Nachrichten Kultur
Lennestadt, 12. März 2018

Einmalige Herausforderung

Großes Interesse an „Sister Act“ am Maria Königin

Die MK-Schüler proben aktuell intensiv für die Aufführung von „Sister Act“.
Die MK-Schüler proben aktuell intensiv für die Aufführung von „Sister Act“.
Foto: privat
Altenhundem. „Da wir dieses Jahr unser Abitur machen, finde ich es schön, zum Abschluss nochmal ein so aufwendiges Musicalprojekt zu begleiten. Ich bin sicher, dass es für uns alle ein einmaliges und aufregendes Ereignis wird.“

Sophia Kresin, die E-Bass spielt, spricht stellvertretend für viele Mitwirkende des großen Musical-Projektes „Sister Act“ am Gymnasium Maria Königin. Sie gehört zu den insgesamt über 200 Schülern, die am kommenden Wochenende das Musical in vier Vorstellungen aufführen werden. Bei dem Stück handelt es sich um die Musical-Inszenierung des bekannten Kinofilms aus den neunziger Jahren mit Whoopi Goldberg in der Hauptrolle.

Die Aufführungen finden am Freitag, 16. März ab 19 Uhr, am Samstag, dem 17. März, ab 16 Uhr und am Sonntag, 18. März, ab 14.30 und ab 18.30 Uhr statt. Das Stück dauert inclusive Pause etwa zweieinhalb Stunden. Für Getränke und Verpflegung ist in der Pause gesorgt.  Der Einlass erfolgt jeweils 45 Minuten vor Aufführungsbeginn.
Hohe NachfrageEintrittskarten sind noch für alle vier Vorstellungen erhältlich, für den Freitagabend allerdings nur noch wenige, für den Sonntagabend noch recht viele. Die Karten können noch bis Freitag, 12 Uhr per E-Mail unter karten@maria-koenigin.de oder telefonisch unter Tel.: 0 27 23/ 68 78 0 (Sekretariat der Schule) vorbestellt oder an der Tageskasse erworben werden.

Ausschließlich aktuelle Schüler werden diesen Filmklassiker in einer eigenen Musical-Inszenierung auf die Bühne bringen. Unter ihnen ist auch Larissa Ludwig aus der Jahrgangsstufe 11, die im Chor mitwirkt. Ihr hat auch die umfangreiche Probenarbeit Spaß gemacht: „Wenn man gemeinsam mit all den anderen jede Woche probt und jedes Mal kleine Fortschritte sieht, merkt man, dass sich das auszahlt. Ich finde es bemerkenswert, mit welcher Begeisterung die Lehrer uns motivieren und voranbringen.“
Jede Woche probenDie beteiligten Lehrer sind in der Gesamtleitung Harald Jüngst, Berthold Kresin, Hendrik Schörmann und Marlene Skala. Die Hauptrolle der ehemaligen Barsängerin Deloris teilen sich die Abiturientinnen Lisa Willmes und Chiara Dietz, der „die intensive Auseinandersetzung mit der Person die Möglichkeit gegeben hat, zu verstehen, was für eine tiefe persönliche Veränderung eigentlich in ihr vorgeht.“

Für alle Beteiligten gilt auch die Aussage von Joshua Greiten-Berens und Felix Griese: „Beim Musical ist das Zusammenspiel immer eine Herausforderung für alle Beteiligten. Das macht es aber auch besonders interessant.“ Charlotte Assmann Daria und Lea Allebrodt und Céline Tröster aus der Band freuen sich schließlich auch über das Zusammenwachsen der gesamten Musical- und Theatercompany: „Das Zusammenarbeiten mit der Band macht nicht nur in der Schule Spaß, sondern stärkt auch außerhalb den Kontakt.“
(LP)

Bildergalerie: Großes Interesse an „Sister Act“ am Maria Königin