Nachrichten Kultur
Lennestadt, 15. Juni 2017

„Gellestatt Open Air“ in Elspe gut besucht

Die Band
Die Band "A45" erfreut sich in Elspe großer Beliebtheit.
Fotos: Nils Dinkel
Elspe. Prall gefüllt war die Setlist der Band „A45“, die am Mittwochabend, 14. Juni, auf dem ebenfalls vollen Dorfplatz in Elspe auftrat. Die zahlreichen Besucher feierten die vierte Auflage des „Gellestatt Open Airs“. Dazu hatte die Arbeitsgemeinschaft für örtliche Belange (ARGE Elspe) eingeladen.

Bei bestem Wetter schmetterte „A45“ Klassiker um Klassiker auf der kleinen Bühne des Dorfplatzes. Bei Songs wie „I won´t forget these days" (Fury in the Slaughterhouse), „Sympathy for the Devil“ (The Rolling Stones), oder „Sauerland“ (Zoff) sorgte die Band für ausgelassene Stimmung bei den Besuchern.

„Die Veranstaltung und der Dorfplatz erhalten großen Zuspruch. Mit A45 spielt hier heute eine wunderbare Band mit großer Fangemeinde, die eine der größten Bands im Umkreis ist“, sagte Thomas Boenigk, Kassierer der ARGE Elspe. Dazu hätten die Veranstalter jedes Jahr Glück mit dem Wetter gehabt. Die hohe Besucherzahl läge neben der Band auch daran, dass die Veranstaltung an diesem Abend konkurrenzlos gewesen sei. „Inzwischen ist es Tradition das Gellestatt Open Air am Abend vor Fronleichnam auszurichten und mit dem Frühschoppen nach der Prozession ausklingen zu lassen“, sagte Boenigk. Dorfplatz kommt gut anNeben der ARGE Elspe sei der vor drei Jahren eingeweihte Dorfplatz auch regelmäßig in Benutzung. „Vereine nutzen ihn für spontane Treffs oder Chorproben. Es besteht immer die Möglichkeit der Nutzung“, sagte Boenigk. Das Projekt „Dorfplatz“ hätte seinerzeit viele Unterstützer mit vielen Ideen gehabt, die in der Umsetzung durch freiwillige berücksichtigt worden seien. Die Stadt Lennestadt hatte den Bau finanziell unterstützt, wie auch Elsper Vereine.
Ein Artikel von Nils Dinkel

Bildergalerie: „Gellestatt Open Air“ in Elspe gut besucht