Nachrichten Kultur
Lennestadt, 08. Februar 2017

Michaela May und Ingo Naujoks auf der Bühne

„Die Wunderübung“ im PZ Meggen

Im PZ auf der Bühne: Ingo Naujoks.
Im PZ auf der Bühne: Ingo Naujoks.
Foto: Family Style Management
Meggen. „Die Wunderübung“ wird am Dienstag, 14. Februar, ab 20 Uhr im PZ Meggen aufgeführt. Die Komödie von Daniel Glattauer handelt von einem Ehepaar, dass sich entschließt zur Paartherapie zu gehen - doch alle Übungen des Therapeuten sind vergeblich. Als Akteure auf der Bühne: Michaela May, Michael Roll und Ingo Naujoks.
In der Ankündigung heißt es: „ER und SIE haben sich entschieden, Joana und Valentin. Sie gehen zur Paartherapie. Zwischen ihnen funktioniert gar nichts mehr, außer dass sie sich einig sind, getrennte Wege zu gehen. Der Therapeut sieht sofort, dass dies ein Paar im fortgeschrittenen Kampfstadium ist. Alles läuft gegeneinander, nur in der Polemik sind sie ein perfekt eingespieltes Team und bleiben einander nichts schuldig. Dabei hat ihre Geschichte einst so schön angefangen.

Liebe auf den ersten Blick. Unter Wasser. Damals in Ägypten, als sie sich beim Tauchen kennengelernt haben. Valentin hat Joana imponiert, und ihm ist bei ihrem Anblick auch gleich die Luft weggeblieben. Alles vorbei. Nach vierzehn Ehejahren hat man sich auseinandergelebt. Wo ist das alles geblieben? Die großen Gefühle?  Der Therapeut versucht, mit Übungen und Tricks das Eis zu brechen  -  vergeblich. Erst als er selbst durch einen Anruf seiner Gattin aus dem Gleichgewicht geworfen wird, taut die harte Kruste auf; denn plötzlich wenden sich alle dem wesentlich interessanteren Ehedrama des Paartherapeuten zu. “
Karten gibt es hier:
  • Kulturgemeinde Hundem-Lenne
  • Rathaus Lennestadt, Tel. 02723/608403
  • E-Mail k.seidenstuecker@lennestadt.de
  • an der Theaterkasse 
(LP)

Bildergalerie: „Die Wunderübung“ im PZ Meggen