Nachrichten Kultur
Lennestadt, 24. März 2019

Vorverkauf läuft

Die neue Gaudium Revue im KulturBahnhof Grevenbrück

Das Motto der Gaudium Revue lautet „Alles für die Liebe – Heut‘ Nacht da geht die Gaudi(um)“.
Das Motto der Gaudium Revue lautet „Alles für die Liebe – Heut‘ Nacht da geht die Gaudi(um)“.
Foto: privat
Grevenbrück. Frisch, frech, fröhlich, anders, das ist das Motto des Männerchors Gaudium. Mit dem neuen Programm im Jahr 2019 werden die 30 Männer wieder alle Register ziehen. Am 29. Mai verwandelt sich der Bahnhof Grevenbrück in ein Revue Theater.

„Alles für die Liebe – Heut‘ Nacht da geht die Gaudi(um)“ heißt es, wenn die Gaudianer und die Band Night Delight über die Liebe philosophieren und musizieren.

Humoristisch bissig wird es in drei kurzweiligen Akten zugehen. Das Publikum wird mit einbezogen und kann sich in lockerer Atmosphäre in den zwei Pausen mit Speisen und Getränken vom Essbahnhof-Team stärken.
Unplugged Bandmusik und klassische Musik von Band, Flügel und Geige gehören ebenso dazu, wie der Comic Zeichner Michel, der den Abend grafisch in Szene setzt.

Nicht nur die Liebe zwischen Mann und Frau wird in den Blick genommen, sondern auch die Liebe zur Heimat, zum Reisen zum Nachbarn und natürlich vor allem zur Musik.

„Wir lieben es unser Chorleben in allen Farben und Formen auszugestalten. Egal, ob als Chorist auf der Bühne, Bandmusiker, Techniker am Mischpult oder Organisator im Hintergrund. Alle Rädchen gehören zu einem großen Getriebe und das zeichnet unsere Gemeinschaft aus“, so Gaudianer Ur-Gestein Uwe Siemer. Besonderer Reiz in den Stücken „Vielfalt in unserem Angebot ist uns Gaudianern immer wichtig. Wie lieben es überraschende Elemente einzubauen und uns immer wieder neu zu erfinden. In diesem Jahr haben wir wieder Geigenspieler, Pianisten, Gitarristen, Akkordeon, Bass, Gitarre, Glockenspiel, Schlagzeuger und vieles mehr situativ im Einsatz, um den Chor Stücken einen besonderen Reiz zu geben“, erklärt Chorsprecher David Löher.
 
Tickets & Infos
  • Das Kartenkontingent ist begrenzt. Der Preis liegt bei 10 Euro
  • Einlass ist ab 19 Uhr, Beginn um 19.30 Uhr
  • Tickets sind bei den Gaudianern und Chorsprecher David Löher unter Tel. 0176 32190372 erhältlich
Was man braucht, um Gaudianer zu werden? Freude an der Musik und einer tollen Gemeinschaft sowie Lust Projekte auf oder hinter der Bühne zu gestalten, sind vollkommen ausreichend. Musikalische Vorkenntnisse sind nicht notwendig.

Gaudium probt freitags um 19.15 Uhr im Bahnhof Grevenbrück. Am 22. März startet die Probe bereits um 18 Uhr. Mehr Informationen gibt es auch auf Facebook oder unter Tel. 0176/ 32190372.
(LP)

Ausbildung in Lennestadt und Umgebung


Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
#HEINRICHSHilfsmittel

Hey Leute,

ihr kennt mich ja bereits und wisst, dass ich eine Ausbildung zum #FachinformatikerInSystemintegration absolviere. Bestimmt fragt ihr euch, welche Geräte und Hilfsmittel ich eigentlich in meiner #HEINRICHSAu...

#weiterlesen
Ina Scheppe - Employer Branding
Ina Scheppe
Employer Branding
Nicht nur Theorie, sondern auch Praxis - perfekte Kombi!

Hallo! Ich bin Lorena und arbeite nun seit ca. 3 Monaten als Werksstudentin bei BEULCO.

Untergebracht bin ich in meiner Wunschabteilung Marketing, was für mich perfekt zu meinem Studiengang passt, denn ich studiere BWL mit Schwerpunkt Mar...

#weiterlesen
Timo Arens - Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
Timo Arens
Fachinformatiker, 1. Lehrjahr
WOW Wolfsburg – nice to meet you

Wie ihr den sozialen Medien vielleicht schon entnommen habt, fand letzte Woche unsere diesjährige Azubifahrt nach Wolfsburg statt. Besonders die Betriebsführung bei VW hat uns begeistert, weswegen wir uns entschieden haben, auch euch ü...

#weiterlesen

Bildergalerie: Die neue Gaudium Revue im KulturBahnhof Grevenbrück