Nachrichten Kultur
Lennestadt, 11. November 2016

Psychoduell zwischen Bankier und Kunden

„Der Kredit“ im PZ Meggen

„Der Kredit“ im PZ Meggen
Foto: Michael Petersohn
Meggen. Um ein spaßiges Duell zwischen dem Filialleiter einer Bank und einem Kunden, der Geld bracht, dreht sich das Stück „Der Kredit“ von Jordi Galceran (Inszenierung: Martin Woelffer), das am Dienstag, 15. November, im PZ Meggen gezeigt wird. In den Hauptrollen sind Markus Majowski und Ilja Richter zu sehen.

Der Filialleiter einer Bank hat bislang in seinem Leben alles richtig gemacht. Zufrieden kann er auf Familie und Job blicken. Zumindest ist er dieser Meinung bis zu dem Tag, an dem Anton Herberg in seiner Filiale erscheint, um einen Kredit zu beantragen, ohne die erforderlichen Sicherheiten vorlegen zu können. Da dem Filialleiter das Risiko zu hoch ist, lehnt er den Antrag ab.

Doch Anton Herberg hakt nach und pocht auf seine Vertrauenswürdigkeit. Als auch das nicht hilft, eröffnet er kurz entschlossen ein Spiel um Geld und Glück und bringt so das berufliche und private Leben des Bankiers völlig ins Wanken.

Im Handumdrehen stellt Autor Jordi Galceran die Weichen für ein erfrischend komisches Psychoduell voller überraschender Wendungen und wirft dabei die Frage auf, ob man Geld gegen das eigene Glück aufrechnen kann.
Tickets
Kartenvorverkauf in der Geschäftsstelle der Kulturgemeinde Hundem-Lenne e.V. im Rathaus Lennestadt, Tel. 02723/608403, per E-Mail k.seidenstuecker@lennestadt.de oder am Veranstaltungstag an der Theaterkasse.
(LP)

Bildergalerie: „Der Kredit“ im PZ Meggen