Nachrichten Kultur
Lennestadt, Lennestadt-Altenhundem, 15. August 2016

Musikvereine spielen Marsch-Potpourri beim 40. Stadtfest/Gewohnt buntes Live-Programm

Bewährtes Konzept mit neuem Programmpunkt

Vor den Bühnen dürfte es inbesondere am Samstagabend wieder voll werden.
Vor den Bühnen dürfte es inbesondere am Samstagabend wieder voll werden.
Foto: Sven Prillwitz
Das Lennestädter Stadtfest geht in die 40. Runde: Am kommenden Wochenende, 19. bis 21. August, verwandelt sich das Ortszentrum von Altenhundem wieder in eine Party- und Erlebnismeile. Die Organisatoren aus Verwaltung und Stadtmarketing setzen auf das bewährte Konzept aus Live-Musik, Ständen und Aktionen, das für die 40. Auflage um einen neuen Programmpunkt und den Besuch alter Bekannter aus den Niederlanden erweitert wurde.

Auf dem Marktplatz teilen sich am Sonntag fünf Musikvereine aus Lennestadt die Bühne und liefern ab 15 Uhr ein einstündiges Potpourri aus Märschen. Ebenfalls am Sonntag greifen „De Joekels“ auf dem Festgelände in Höhe des Rathauses zu ihren Instrumenten. Was die Niederländer von den meisten anderen Musikern unterscheidet: Die Gruppe setzt auf pure Improvisation anstelle einer festgelegten Liedreihenfolge. „Wenn denen einer etwas vorsummt oder –pfeift, spielen die das direkt nach. Die haben in Lennestadt schon einige umjubelte Auftritte hingelegt, bei denen die Hölle los war“, sagt Clemens Lüdtke. Weshalb sich der Cheforganisator des Stadtfests umso mehr darüber freut, „De Joekels“ erstmals seit 1999 wieder für die Veranstaltung verpflichtet zu haben.
Die Band "Hanak" bringt Kölsche Mundart und Musik mit nach Lennestadt.
Ansonsten bleibt alles beim Alten: Am Freitag, 19. August, eröffnet Bürgermeister Stefan Hund die dreitägigen Feierlichkeiten offiziell mit dem Fassanstich, ehe es auf der Bühne am Rathausplatz mit Live-Musik weitergeht. Am Samstagabend treten traditionell zahlreiche Bands im Ortskern auf vier Bühnen und liefern einen musikalischen Stilmix, der von Chorgesang und Schlager über kölsche Musik und Pop bis hin zu Rock und Punk reicht (siehe untenstehendes Bühnenprogramm). Beliebte Headliner der Vorjahre erneut dabei Weil sie in den Vorjahren das Publikum mitrissen und bei ihren Auftritten kaum ein Durchkommen vor der Bühne war, sind die „Special Guest Band“ und die „Sidewalk DiscoRockerz“ in diesem Jahr erneut als Headliner mit von der Partie. Auch die internationale Reggae-Formation von „Riddim Posse“, die am Samstag am Altenhundem Eck auftritt, dürfte Stadtfest-Besuchern bestens bekannt sein.
Die "Sidewalk DiscoRockerz" sind erneut als Headliner mit von der Partie.
Die Bühne in Höhe des Hitmarktes dagegen ist wie gewohnt für die härteren und alternativen Töne reserviert: Die OT Grevenbrück und das „Kulturkartell“ geben hier erneut Bands aus dem Kreis und der Region eine Chance, sich vor Publikum zu präsentieren. Diesmal ist mit den Skatepunks von „The Decline“ sogar eine Combo aus Australien am Start. Kölsche Klänge sind am Samstagabend vor dem Rathaus angesagt, wo drei Bands aus dem des Genré auftreten. BobbyCar-Rennen und „Funny Fux“ Live-Musik der ruhigeren Art steht für Sonntagnachmittag auf dem Programm. Auf und vor der Bühne am Rathaus allerdings dürfte der Lärmpegel am Nachmittag zweimal in die Höhe schnellen, wenn Bernd Klüser und „Funny Fux“ Kinder zum Mitsingen und Tanzen animieren. Zwischendurch wird der Gewinner des 4. „Audi-Schatz-Pokal“, eines BobbyCar-Rennens für Kleinkinder, auf der Bühne geehrt. Auf der Helmut-Kumpf-Straße reihen sich an allen drei Tagen außerdem diverse Imbiss- und Verkaufsstände aneinander, die zum Genießen und Entdecken einladen.
Bernd Klüser unterhält am Sonntag Kinder und Familien.
Nach der gelungenen Premiere im Vorjahr erstellen mehrere Künstler auch in diesem Jahr Straßenbilder an unterschiedlichen Standorten und lassen sich dabei über die Schulter schauen. Anders als 2015 soll die Nachhaltigkeit dieser Werke aber langfristig gesichert werden, verrät Clemens Lüdtke: „ Wir wollen die Künstler diesmal auf Platten malen lassen, die hinterher versiegelt werden. Dann können die Bilder auch ausgestellt werden.“ Das Gartencenter Kremer sponsert die Aktion.

Das Bühnenprogramm:
Bühne Rathausplatz
Freitag, 19. August

•19.00 Eröffnung mit Fassanstich
•19.30 Auftritt des Männerchores Gaudium
•20.00 Special Guest Band: Rock- und Popcover mit Akustik-Instrumenten

Samstag, 20. August

•20.00 Kölsch Connection: Kölsche Mundart und kölscher Rock
•22.00 Hannak: Kölschrock
•23.15 Rabaue: Kölsche Musik

Sonntag, 21. August

•11.30 MV Grevenbrück
•14.00 Funny + Fux
•15.45 Siegerehrung des 4. Bobby-Car-Schatz-Cups
•16.00 Tanzschule Holderberg-Koch
•16.15 Funny + Fux
•17.00 Vorführung Taekwon-Do
Bühne Altenhundemer Eck
Samstag, 20. August

•12.00 Elspe-Power
•20.00 Vido Jelashe unplugged: Singer/Songriter
•22.00 Riddim Posse: Reggaie, Soca, Calypso

Sonntag, 21. August
• Speedos: Rock- und Popcover mit Akustik-Intrumenten
Bühne Marktplatz
Samstag, 20. August

•20.00 GrooveJet: Disco-Cover
•22.00 Sidewalk DiscoRockerz: Rock und Popcover

Sonntag, 21. August

• 15.00 Marschpotpourri der Lennestadt Musikvereine
• 16.00 MV Grevenbrück
Bühne Höhe Hitmarkt
Samstag, 20. August, 20 bis 24 Uhr

•Morons All Around: Alternative-Rock aus Siegen
•Telepilot: Indie-Punkrock aus Lennestadt
•Bury The Killjoy: Hardcore-Punk aus Attendorn/Remscheid
•The Decline: Melodic Skatepunk aus Perth/Australien
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Bewährtes Konzept mit neuem Programmpunkt