Nachrichten Kultur
Lennestadt, 08. Oktober 2018

Bejarano-Auftritt in Lennestadt wird verschoben

Esther Bejarano und die „Microphone Mafia“ müssen ihren Auftritt in Lennestadt kurzfristig verschieben.
Esther Bejarano und die „Microphone Mafia“ müssen ihren Auftritt in Lennestadt kurzfristig verschieben.
Foto: privat
Altenhundem. Der für den 9. Oktober geplante Auftritt von Esther Bejarano im Gymnasium der Stadt Lennestadt (GymSL) muss kurzfristig verschoben werden. Die 94-Jährige sei erkrankt, teilte die AG „es TUT sich WAS“ am Montagnachmittag mit.
Esther Bejarano überlebte als junge Frau im Konzentrationslager Auschwitz. Auch mit ihren mittlerweile 94 Jahren engagiert sie sich noch immer aktiv gegen Rechtsextremismus, Fremdenfeindlichkeit und Antisemitismus. Seit einigen Jahren spielt Bejarano Konzerte mit den Rappern von „Microphone Mafia“ und gibt auch Lesungen.

Genau eine solche Veranstaltung sollte am Dienstagabend auch im GymSL stattfinden. Wegen Bejaranos Erkrankung wird das Konzert mit Lesung nun verschoben. Nach Angaben der AG „es TUT sich WAS“ ist ein Ersatztermin in Planung. Tickets für das Konzert behalten ihre Gültigkeit oder können wieder zurückgegeben werden. 2014 war die Seniorin erstmals im GymSL aufgetreten.
(LP)

Bildergalerie: Bejarano-Auftritt in Lennestadt wird verschoben