Nachrichten Kultur
Kreis Olpe, 20. September 2016

Workshops, Open Stage, Theater und Konzerte

Landesweite „Nacht der Jugendkultur"

"groove kitchen spezial" heißtder Beitrag des kjk-Hauses zur "Nacht der Jugendkultur".
Foto: kjk-Haus Finnentrop
Kreis Olpe. 66 Städte und Gemeinden sind in diesem Jahr dabei, wenn zum siebten Mal die „nachtfrequenz16 – Nacht der Jugendkultur“ in NRW gefeiert wird. Auch im Kreis Olpe dreht sich alles um die Jugendlichen und das, was sie können und zeigen möchten. Die Nacht vom 24. auf den 25. September solle ein „Feuerwerk an Kreativität für Jugendliche in ganz NRW“, kündigt die Kreisverwaltung an.

Die Vorbereitungen vieler Kultur- und Jugendeinrichtungen im Kreis Olpe laufen aktuell auf Hochtouren oder stehen bereits kurz vor dem Abschluss. Das sind die Projektpartner im Kreis: Jugendzentrum Attendorn, KOT Drolshagen, Kinder-, Jugend- und Kulturhaus Finnentrop, KOT Kirchhundem, New Komma Altenhundem, OT Grevenbrück, OT Lorenz-Jaeger-Haus Olpe, Kreis Olpe - Jugendamt und Fachdienst Schulen, Sport und Kultur. Diese präsentieren die Ergebnisse ihrer Workshops am Wochenende, 23. bis 25. September. Auswahl einiger ProgrammpunkteDas „kinder-jugend-&kulturhaus“ (kjk-Haus) in Finnentrop veranstaltet anlässlich der Nacht der Jugendkultur besispielsweise ein „groove kitchen spezial“. Dieses findet am 23. und 24. September statt. Bei der „nachtfrequenz16“ können musikbegeisterte Jugendliche mit der Unterstützung eines Vocal-Coachs in einem professionellen Tonstudio ihren Song einsingen. Jeder Teilnehmer erhält zum Abschluss eine CD mit der eigenen Aufnahme.

Für Technik-Freaks gibt es Einblicke in die Musikproduktion. Groove beschreibt ein Element in der Musik: Es groovt, wenn Musik sich gut anfühlt, es irgendwie abgeht, wenn die Band gut zusammen spielt, wenn es die Zuschauer mitnimmt. Der Besuch im Tonstudio findet am Freitag, 23. September, von 15 bis 20 Uhr und am Samstag, 24. September, von 10 bis 20 Uhr statt. Die Kosten betragen 10 Euro. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Plätze beschränkt. Punkrock-Frühstück im Jugendzentrum Mit einem brachialen Frühstück startet das Jugendzentrum (Juz) Attendorn in die Nachtfrequenz: Unter dem Motto „Punk Brunch“ soll bei „hörsturzartiger Livemusik“ von zwei lokalen Punkbands und mit einem reichhaltigen Buffet selbst der letzte Morgenmuffel wach werden. Der „Punk Brunch“ findet am Samstag, 24. September, von 11 bis 16.30 Uhr im Juz statt. Der Eintritt beträgt 5 Euro.

Auch die KOT Kirchhundem und das „Newkomma“ in Altenhundem haben mehrere Programmpunkte für die „nachtfrequenz16“ zusammengestellt. Dort erwartet die Besucher Livemusik von Rock über Hip-Hop bis Percussion und Gitarrenmusik. Zwischendurch gibt es eine Modenschau mit selbst geschneiderter Kleidung, und die Jungs vom „Rock-Promovideo-Projekt“ schauen auch vorbei. Wenn im „Newkomma“ in Altenhundem die Ergebnisse aller Workshops auf der Bühne präsentiert worden sind, schließt der Musiker „B.E" mit seinen neusten Songs die „Nacht der Jugendkultur“ ab.Gesamtes Programm onlineDie „Nacht der Jugendkultur“ lädt generell zum Schauen, Hören, Fühlen und vor allem zum Mitmachen ein: Open Stages, Workshops, Graffiti, Club-Events, Bühnenshows von HipHop bis Metal; aber auch Theater, Lichtkunst und Mode stehen auf dem Programm. Das gesamte Programm ist online (www.nachtfrequenz.de) einsehbar. Die Teilnahme an dem bunten und vielfältigen Angebot ist fast immer kostenlos, teilweise sind Anmeldungen erwünscht.
(LP)

Bildergalerie: Landesweite „Nacht der Jugendkultur"