Nachrichten Kultur
Kreis Olpe, 04. Februar 2017

Vielfältige Angebote für 10- bis 14-Jährige

Kulturrucksack NRW: Der Kreis Olpe ist dabei

Mitarbeiter aus den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit trafen sich zum Start ins Kulturrucksackjahr 2017 im Kulturgut „Schrabbenhof“.
Mitarbeiter aus den Einrichtungen der Offenen Kinder- und Jugendarbeit trafen sich zum Start ins Kulturrucksackjahr 2017 im Kulturgut „Schrabbenhof“.
Foto: Kreis Olpe

Kreis Olpe. „Kulturrucksack NRW“ ist ein Landesprogramm, mit dem das Ministerium für Familie, Jugend, Kultur und Sport kulturelle Bildungsangebote an außerschulischen Lernorten fördert. Erstmals ist jetzt auch der Kreis Olpe dabei.

In Zusammenarbeit mit  den kommunalen Trägern der Offenen Kinder- und  Jugendarbeit werden in allen Städten und Gemeinden des Kreises entsprechende Angebote gemacht. Das Programm wurde gezielt für die Altersgruppe der 10- bis 14-Jährigen konzipiert und soll ihnen einen besonderen Anreiz für kulturelle Aktivitäten schaffen.

Ziel ist es, die Tür zu Kunst und Kultur für die jungen Menschen weit zu öffnen. Dabei steht das Kulturrucksackjahr 2017 im Kreis Olpe unter dem Motto: „Hier komm‘ ich – alles bleibt anders!“ Lokale Partner Es wird über das Jahr verteilt Angebote zu den Themen Medien, Tanz, Musik, Film, Theater, Bildende Kunst und noch vieles mehr geben. Hierbei werden lokale Partner wie Museen und Werkstätten sowie auch Profis aus dem Bereichen Schauspiel, Film und Ton mit ins Boot geholt. 

Unter Anleitung heimischer Künstler, Theater- und Kunstpädagogen, Grafiker sowie Filme­macher werden die Veranstaltungen vorrangig in den Einrichtung der Offenen Kinder- und Jugendarbeit durchgeführt, ergänzt durch aufsuchende Angebote in einzelnen Orten. Bei einem Abschlusstag präsentieren dann alle gemeinsam die Ergebnisse des Kulturrucksack­jahres 2017. Vorarbeiten geschafft Die notwendigen Vorarbeiten für die erfolgreiche Bewerbung und die Förderzusage hat der Arbeitskreis „Kulturelle Bildung“ geschafft. Dieser Arbeitskreis setzt sich aus den Mitarbeitern der Träger der Offenen Kinder- und Jugendarbeit sowie Vertretern des Fachdienstes Finanzielle Jugendhilfen und des Fachdienstes Schulen, Sport und Kultur des Kreises Olpe zusammen.

Nähere Einzelheiten zu den Projekten, die im Kreis Olpe stattfinden, werden in Kürze veröffent­licht. Ansprechpartner sind alle Mitarbeiter in den Offenen Kinder- und Jugendeinrichtungen sowie beim Kreis Olpe Bärbel Haustein vom Fachdienst Schulen, Sport und Kultur, 02761/81-526 oder Email b.haustein@kreis-olpe.de.
(LP)

Bildergalerie: Kulturrucksack NRW: Der Kreis Olpe ist dabei