Nachrichten Kultur
Kreis Olpe, 21. September 2017

34.000 Euro fließen in den Kreis Olpe

„Kultur und Schule“: Projekte werden gefördert

Kinder der Grundschule Ennest beim Kunstprojekt in diesem Jahr.
Kinder der Grundschule Ennest beim Kunstprojekt in diesem Jahr.
Foto: Carmen Mans
Kreis Olpe. Im Rahmen des Landesprogramms „Kultur und Schule“ fließen für das kommende Schuljahr rund 34.000 Euro an Fördermitteln in den Kreis Olpe. Insgesamt 14 Schulen beteiligen sich mit interessanten Projekten aus unterschiedlichen Kunstsparten an dem Programm.

Die Projektideen umfassen beispielsweise verschiedene Theateraufführungen: Während sich die Franziskusschule in Meggen mit dem Thema Feuer und Wasser beschäftigt, geht es bei den  Kindern in der St. Katharina Grundschule in Heinsberg um die Masken der Weltkulturen. Improvisationstheater wird es in Bamenohl geben.

Musikalisch beschäftigt sich die Sekundarschule Olpe mit der Erarbeitung eigener Songs. Auf eine Phantasiereise geht die Marien-Schule in Saalhausen und in der Janusz-Korczak-Schule wird ein Hörspiel entstehen. Mit dabei sind auch wieder einige Projekte aus der Sparte Bildende Kunst.

Das Ministerium für Kultur und Wissenschaft des Landes Nordrhein-Westfalen fördert die Projekte mit 80 Prozent bei jeweils maximalen Gesamtkosten von 3.050 Euro. Antrag einreichen Schulen, die im Schuljahr 2018/2019 erneut oder erstmals Kunstprojekte durchführen wollen, müssen den Förderantrag bis zum 31. März 2018 beim Kreis Olpe eingereicht haben. Ansprechpartnerin ist Sigrid Ohm vom Fachdienst Schulen, Sport und Kultur, Tel.: 02761/81456 oder E-Mail: s.ohm@kreis-olpe.de.
(LP)

Bildergalerie: „Kultur und Schule“: Projekte werden gefördert