Nachrichten Kultur
Kreis Olpe, 15. Februar 2018

„Die Besten Stories brauchen die besten Vorleser“

Kreisausscheidung im Vorlesewettbewerb auf Burg Bilstein

Kreisausscheidung im Vorlese-Wettbewerb
Foto: Ina Hoffmann
Kreis Olpe. Die Kreisausscheidung des 59. Vorlesewettbewerbes findet am Sonntag, 25. Februar, ab 14.30 Uhr im Rittersaal der Jugendburg Bilstein statt

Mädchen und Jungen mit der Freude am Lesen anstecken – das ist das Ziel. Und obwohl es auch hier ein Siegertreppchen gibt, steht beim Vorlesewettbewerb nicht der Wettkampfgedanke im Vordergrund, sondern der Lesespaß. Lautes Lesen ist ein wichtiger Schritt zur Entwicklung der Lesekompetenz. Und wenn der Funke überspringt, ist das der Hauptgewinn. 13 Schulsieger treten gegeneinander an Auch aus diesem Grunde veranstaltet der Fachdienst Finanzielle Jugendhilfen in Zusammenarbeit mit dem Börsenverein des deutschen Buchhandels die Kreisausscheidung des 59. Vorlesewettbewerbes. Insgesamt treten 13 Schulsieger an, die ohne Unterscheidung nach Schulformen in einer Gruppe vorlesen.

Die Schüler müssen aus einer Wahl- und einer Pflichtlektüre vorlesen. Im Anschluss an den Wettbewerb überreicht Sabine Krippendorf, die Vorsitzende des Jugendhilfeausschusses des Kreises Olpe und Sprecherin der Jury, die Preise. Die teilnehmenden Kinder gewinnen Urkunden, Bücher und Buchgutscheine. Der Kreissieger nimmt zudem an dem nächstfolgenden Wettbewerb auf Bezirksebene teil. Entscheidung in Berlin Die Entscheidung über den Bundessieger fällt im Juni in Berlin. Weitere Informationen zum Wettbewerb gibt es auch im Internet (siehe Link) und beim Kreis Olpe, Fachdienst Finanzielle Jugendhilfen, Angelika Majer, Tel. 02761/81-586, vormittags von 8.30 Uhr bis 12.30 Uhr (außer freitags).
(LP)

Bildergalerie: Kreisausscheidung im Vorlesewettbewerb auf Burg Bilstein