Nachrichten Kultur
Kreis Olpe, 18. März 2018

93 Chöre schickten Delegierte

Großes Interesse am Kreissängertag

Kreisschatzmeisterin Christine Hullermann und der stellvertretende Vorsitzende Ludwig Bentz wurden einstimmig wiedergewählt.
Kreisschatzmeisterin Christine Hullermann und der stellvertretende Vorsitzende Ludwig Bentz wurden einstimmig wiedergewählt.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Ennest. Zum Kreissängertag in Ennest am Samstag, 17. März, waren Delegierte von 93 der 111 Chöre im Sängerkreis Bigge-Lenne erschienen, um das Jahr Revue passieren zulassen, zu wählen und Informationen für ihre Vereinsarbeit zu bekommen.

Zunächst eröffnete der Ausrichter, der Frauenchor „Klangwelten“ Ennest unter der Leitung von Dominik Schönauer den Kreissängertag. Anschließend überbrachte Landrat Frank Beckehoff  seine Grußworte und ging dabei auf den Tod des Ehrenvorsitzenden Jürgen Kötting ein. „Er war das bekannte und präsente Gesicht des Sängerkreises. Mit ihm war auf kurzen Wegen immer eine konstruktive Zusammenarbeit möglich. Er war ein herausragendes Beispiel für gelebtes Ehrenamt."
Landrat Frank Beckehoff
Zuvor hatte der Vorsitzende Steffen Keller beim Totengedenken ebenfalls die Arbeit und Verdienste von Jürgen Kötting besonders hervorgehoben.
Bürgermeister Christian Pospischil
Attendorns Bürgermeister Christian Pospischil hatte sich zwar eigentlich für den Sängertag das Lied „Veronika, der Lenz ist da", gewünscht, „aber bei diesem Wetter passt: "Leise rieselt der Schnee besser“, befand er. 
Kreisgeschäftsführer Günter Stock
Der Jahresbericht wurde vom Kreisgeschäftsführer Günter Stock vorgetragen. So gibt es derzeit im Kreis 45 Männer- und 22 Frauenchöre. Hinzu kommen 23 gemischte Chöre, sowie zwei Jugendchöre, elf Kinderchöre und acht Kinder- und Jugendchöre.

Neu sind im vergangenen Jahr die Chöre „Kinderchor der Möllmicker- und Ottfinger Chöre“, sowie der „Junge Chor Chories Olpe“ hinzugekommen. „Der MGV Altenkleusheim wurde in Just Voices Altenkleusheim umbenannt und der Frauenchor Lichtringhausen in Chorgemeinschaft Lichtringhausen umgewandelt. Beide Chöre treten jetzt als gemischte Chöre auf“, so Stock. Zurzeit singen in 92 Vereinen mit 111 Chören 3543 Sänger und Sängerinnen. Davon singen 61 Aktive sogar in mehreren Chören. Hinzu kommen 5067 fördernde Mitglieder. Astrid Griese wird neue Kreisjugendreferentin. Anschließend konnte der  Vorsitzende des Sängerkreises Bigge-Lenne, Steffen Keller, den zwei zur Wahl stehenden Vorstandsmitgliedern gratulieren. So wurden der erste stellvertretende Vorsitzende Ludwig Bentz und die Kreisschatzmeisterin Christine Hullermann einstimmig wiedergewählt. „Besonders freut uns, dass wir auch das Amt der Kreisjugendreferentin mit Astrid Griese vom Chor „Junge Helden“ aus dem Repetal besetzten konnten“, so Steffen Keller. „Dieses Amt war seit Jahren vakant.“ Vakant hingegen bleiben auch weiterhin das Amt des Pressereferenten und des Kreisjugendchorleiters.
Steffen Keller, Vorsitzender des Sängerkreises Bigge-Lenne.
Unter dem Punkt „Verschiedenes“ gab Steffen Keller bekannt, dass zukünftig die Kosten für Fort- und Weiterbildungen vom Sängerkreis getragen werden. „Des Weiteren haben wir beschlossen, die Beitragserhöhung des Deutschen Chorverbandes, die ab 2019 zur Anrechnung kommt, voll zu übernehmen. Bei der Neugründung von Kinderchören geben wir eine Anschubfinanzierung von 750 Euro.“
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Großes Interesse am Kreissängertag