Nachrichten Kultur
Kreis Olpe, 16. Juni 2019

Rezension von Ansgar Kaufmann

Dritte Auflage von Paul Nikolajcyks „Umgeben von unendlicher Liebe“

Paul Nikolajcyks Buch „Umgeben von unendlicher Liebe“ ist in der dritten Auflage erschienen.
Paul Nikolajcyks Buch „Umgeben von unendlicher Liebe“ ist in der dritten Auflage erschienen.
Foto: Nils Dinkel
Lennestadt/Rahrbachtal. Der in Altenhundem lebende pensionierte Pfarrer Paul Nikolajczyk hat 2017 die Erstauflage seiner Biografie „Umgeben von unendlicher Liebe“ herausgebracht. Das Buch ist nun im Mönnig-Verlag in dritter Auflage erschienen. Er thematisiert darin sein Leben und findet die Antwort auf die Frage, ob er geliebt wird.

Sieben Jahre lang hat der pensionierte Pfarrer an dem Buch gearbeitet. 27 Jahre lang, von 1985 bis 2012, war er als Pfarrer im Rahrbachtal tätig. Hier kam der Gedanke auf, sein Leben in einem Buch niederzuschreiben. Weggefährte Pater Jürgen Heite Pater Jürgen Heite als langjähriger Weggefährte hatte Nikolajczyk hierzu angeregt. Mit Humor, Witz und vielen kirchlichen Ereignissen hat der 77-Jährige das Buch zu Papier gebracht. Die jüngste Kirchengeschichte sowie philosophisch-theologische Betrachtungen kommen hierbei nicht zu kurz.

Sein Werdegang, sein Leben im Kreis Olpe oder der Tod seiner Eltern, denen er selbst auf dem Sterbebett die Krankensalbung gab: „Umgeben von unendlicher Liebe“ bietet Lesestoff zu Genüge. Auch heute noch praktiziert Pfarrer Paul Nikolajcyk aushilfsweise als Geistlicher; unter anderem in Österreich, wohin er immer wieder gerne reist. Zum Nachdenken anregen Aber auch ansonsten ist Nikolajczyk viel unterwegs, was sich auch in seinem Buch widerspiegelt. Er nutzt eine BahnCard. Einflüsse seiner Fahrten und Gespräche seien ebenfalls in sein Buch eingeflossen, erklärt der Pfarrer i.R.. Warum er das Buch geschrieben hat? „Ich wollte die Menschen zum Nachdenken anregen.“

Ansgar Kaufmann, Lehrer am Gymnasium Maria Königin, hat eine Rezension zu „Umgeben von unendlicher Liebe“ verfasst und diese LokalPlus zur Verfügung gestellt: Pfarrer Paul Nikolajczyks Glaubens- und Lebenszeugnis Biographie, Kirchengeschichte, Philosophie und Theologie

Die Porträtzeichnung auf dem Titelblatt verrät schon viel über den Autor und Inhalt des Buches. Manfred Widmayer stellt einen verschmitzt und liebevoll lächelnden Paul Nikolajczyk dar.  „Umgeben von unendlicher Liebe“ lautet dann auch der Titel des Buches, das der langjährige Pfarrer von Welschen Ennest und Rahrbach jetzt veröffentlicht hat. Das Buch verbindet auf eine interessante und bisweilen sehr humorvolle Weise die Lebensgeschichte des Autors mit der jüngsten Kirchengeschichte und äußerst anregenden philosophisch-theologischen Betrachtungen.
Paul Nikolajczyk ist für seine tiefsinnigen, aber auch witzigen Bemerkungen bekannt, mit denen er so manche Predigt gewürzt hat. Diese Haltung, sein fulminantes Wissen und eine leicht verständliche, aber keineswegs oberflächliche Sprache prägen auch sein Buch.

Selbstironisch stellt er seine Kindheit dar. So berichtet er aus der Schule: „Niemand schreibt in Mathe bei mir ab. Beim Fußball atmet die Elf auf, die ohne mich spielt. Mein Musiklehrer verspricht mir beim richtigen Ton Finderlohn.“ Eine Fülle von Zitaten Geprägt durch ein katholisches Elternhaus und seine Heimatpriester findet er seinen Weg zum Priesteramt. Schon früh setzt er sich mit den grundlegenden Fragen der Theologie und der Philosophie auseinander. Das Buch versammelt eine Fülle von Zitaten, mit denen sich Nikolajczyk auf eine originelle und anregende Weise auseinandersetzt.

Er wirft einen durchaus kritischen Blick auf die Entwicklung der Kirche und unserer Gesellschaft: „Die Diesseitshysterie grassiert. Aus dieser letzten Gelegenheit wollen die Menschen aus dem Leben möglichst sofort und viel herausholen. Das macht das Leben hektisch und anstrengend. Die Uhr tickt. Die Furcht, zu kurz zu kommen, lässt wenig Lebensenergie übrig für andere.“  Umfassendes biblisches und dogmatisches Wissen In großer Intensität und sehr authentisch stellt der Priester den besonderen Stellenwert der Eucharistie als Quelle und Grundvollzug des Glaubens dar. Hier wie auch an anderen Stellen des Textes zeigt sich sein umfassendes biblisches und dogmatisches Wissen.    

Der immer wieder durchscheinende rote Faden des Buches ist jedoch die bereits im Titel formulierte Hoffnung, umgeben zu sein von unendlicher Liebe. „Jeder von uns ist ein von Gott geliebter Mensch“ – diese einfache, aber doch so zentrale Botschaft will Paul Nikolajczyk in vielfältigen Ansätzen und Erwägungen vermitteln. Dies gelingt ihm auch deshalb, weil er den Leser an seiner persönlichen Entwicklung im Glauben teilhaben lässt. Berührende Predigt zum Abschied Das Buch wird ergänzt durch eine berührende Predigt von Pater Jürgen Heite SAC anlässlich der Verabschiedung von Paul Nikolajczyk aus Welschen Ennest und Rahrbach und einen Anhang mit Meditationen.  

Paul Nikolajczyk hat ein sehr lesenswertes Résumé seines Lebens und Nachdenkens vorgelegt, das für den Leser zahlreiche Anstöße zur Auseinandersetzung, aber auch Anlass zu manchem Schmunzeln bietet. 

Das Buch „Umgeben von unendlicher Liebe“ von Paul Nikolajczyk ist 2017 im Mönnig-Verlag Iserlohn erschienen (ISBN: 978-3-933519-83-2) und über den Buchhandel erhältlich.    

Ansgar Kaufmann
Ein Artikel von Nils Dinkel

Ausbildung im Kreis Olpe


Furkan Yuvaci - Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
Furkan Yuvaci
Azubi Kaufmann für Marketingkommunikation
WE WANT YOU! Ausbildung zum Zerspanungsmechaniker (m/w/d) 2020

 

Bald ist die Schulzeit endlich überwunden und du bist auf der Suche nach einer guten, praxisnahen Ausbildung? Die LEWA Attendorn bietet dir für das Jahr 2020 eine Ausbildungsstelle zum Zerspanungsmechaniker/in (...

#weiterlesen
Ina Scheppe - Employer Branding
Ina Scheppe
Employer Branding
#AusgezeichneterAusbildungsbetrieb

BEULCO ist ausgezeichneter Ausbildungsbetrieb 2019! Wir freuen uns, dass wir in diesem Jahr erneut das Siegel bekommen haben.

Die Auszeichnung wird auf Basis der Ergebnisse einer anonymen Befragung der Azubis und der aktuellen Ausbildungs...

#weiterlesen
Tessa Trapp - Auszubildende Industriekauffrau
Tessa Trapp
Auszubildende Industriekauffrau
Meine ersten Wochen als Azubi bei #BERGHOFF

Ich bin Lisa Fernholz und seit dem 01. September 2019 in der Ausbildung zur Industriekauffrau bei BERGHOFF. Die Berufsschule in Olpe besuche ich derzeit zwei Mal pro Woche und habe drei Arbeitstage in meinem Ausbildungsbetrieb. Nun sind meine ersten ...

#weiterlesen

Bildergalerie: Dritte Auflage von Paul Nikolajcyks „Umgeben von unendlicher Liebe“