Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 01. September 2017

In Silberg ist am Samstag und Sonntag, 9. und 10. September, der Bär los

Weinfest und großes Kulturprogramm im Schrabben Hof

Unterhalten die Besucher am Samstag, 10. September: Leah Hufnagel, Mannon Umlauf, David Assmann und Saskia Mertens.
Unterhalten die Besucher am Samstag, 10. September: Leah Hufnagel, Mannon Umlauf, David Assmann und Saskia Mertens.
Foto: privat
Silberg. Im Kulturgut Schrabben Hof ist am Samstag und Sonntag, 9. und 10. September, der Bär los: Neben dem Weinfest wird ein großes Kulturprogramm geboten.

Wie jedes Jahr am zweiten Septemberwochenende feiert die Feuerwehr ihr Weinfest in der rustikalen Tenne des Kulturguts. Bereits am Samstag kann der Genießer ab 17 Uhr im Biergarten oder in der Tenne das Glas erheben. Außerdem gibt es frisch gebackenen Flammkuchen. „Die Springläuse“ Zusätzlich gibt es an diesem Wochenende ein tolles Bühnenprogramm für Kulturbegeisterte im frisch eröffneten Theater des Hofs: Am Samstag präsentiert das Jugend-Improtheater „Die Springläuse“ die immer wieder sehr erfrischende und unterhaltsame MuT-Probe. Hier bringen junge Leute ihre Talente auf die Bühne. Unter dem Motto MuTsical werden sich nicht nur Tarzan und Pocahontas, sondern auch andere illustre Gestalten auf die Bühne verirren. Beginn ist um 19 Uhr, der Eintritt ist frei, um eine Spende wird gebeten.

Am Sonntag, 10. September, ist der monatliche Museumssonntag. Bereits ab 11 Uhr sind Biergarten, Museum und Café geöffnet und die Trödelscheune lädt zum Stöbern ein. Gerd-Peter Zapp liest von Bertolt Brecht Gleichzeitig erwartet den Theaterfreund ab 17 Uhr ein literarisch hochkarätiges Programm: Eine literarische Revue mit „gräuslichem“ Gesang. Gerd-Peter Zapp liest an diesem Nachmittag Texte von Bertolt Brecht. Brecht, Verfasser tiefgründiger Parabeln und Geschichten, Schöpfer hintersinniger Lyrik, ist eine der schillerndsten Figuren der deutschen Literatur im 20. Jahrhundert. Seine Texte sind zeitlos; sie beweisen ihre Aktualität stets aufs Neue.
Gerd-Peter Zapp.
Zapp, den Besucher bereits in den vergangenen Jahren mit Texten aus Kästners „Lyrischer Hausapotheke“ und Prosatexten von Siegfried Lenz erleben konnten, möchte dem Besucher in diesem Programm Brecht ein wenig näher bringen.
Der 17-jährige Akkordeonvirtuose Benedikt Wüllner.
Den musikalischen Rahmen schafft der 17-jährige Akkordeonvirtuose Benedikt Wüllner. Mit seinem einfühlsamen Spiel setzt der Musiker den passenden Kontrapunkt zu den kritischen Texten Brechts.

Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro gibt es  im Vorverkauf bei Bücher Hamm in Altenhundem, bei  Bücher buy Eva in Hilchenbach und unter info@mut-sauerland.de.
(LP)

Bildergalerie: Weinfest und großes Kulturprogramm im Schrabben Hof