Nachrichten Kultur
Kirchhundem, Kirchhundem-Silberg, 1. September 2016

Ü-50-Formation spielt ersten Auftritt

„Volles Brett“ beim Weinfest

Die Newcomer-Band
Die Newcomer-Band "Volles Brett" spielt beim Weinfest der Feuerwehr Silberg den ersten Auftritt.
Foto: privat
Bereits zum sechsten Mal veranstaltet die Feuerwehr-Löschgruppe Silberg am Wochenende, 10. und 11. September, ihr Weinfest. Das Kulturgut will mit seinem Ambiente, der Tenne und den nostalgischen Räumen im Museum erneut unter Beweis stellen, dass sich der alte Bauernhof zu einem lebendigen Dorfzentrum mit vielfältigen kulturellen Angeboten und Veranstaltungen entwickelt hat.

Das Weinfest beginnt am Samstag, 10. September gegen 17 Uhr. Am Sonntag sind ab 11 Uhr bereits der Biergarten und ab 13 Uhr Museum und Trödelscheune geöffnet. Im Handwerksraum des Museums zeigt die Webmeisterin Elfriede Stein live die alte Handwerkskunst des Webens. Handgewebte Unikate sind zu bewundern und auch käuflich zu erwerben.

Am Sonntag ab 17 Uhr erwartet das Publikum ein besonderes Highlight: „Volles Brett“, die Newcomer-Band über 50, gibt ihr Debüt zum Anlass der Baustelle im Theater des Kulturguts und spielt selbstkomponierte Rock-Songs. „Rumgestrickst“ wird bei dieser Band aber nicht. Die Songs aus eigener Feder sind authentisch und spiegeln das volle Leben: Sie handeln von Sehnsucht, Liebe, Alltag und Glück. Eigene Rocksongs bei freiem Eintritt Stilistisch angesiedelt zwischen den "Toten Hosen" und Westernhagen haben die Ü-50-Rocker jede Menge fetziger Stücke auf Lager. Alle Mitglieder dieser neuen Formation - Detlef Beckmann (Gesang), Manfred Strotkemper und Reinhard Wesely (Gitarre), Uwe Streletz (Bass) und Franz Schutzeichel (Drums) - Haben langjährige Banderfahrung. Der Eintritt ist frei, Spenden für die Baustelle sind jedoch erbeten. (LP)

Bildergalerie: „Volles Brett“ beim Weinfest