Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 29. Dezember 2016

Weihnachtlicher Dreiakter mit vielen Missverständnissen

Theaterverein Oberhundem unterhält das Publikum mit humorigen und schlagfertigen Dialogen

Der aufgebrachte Nachbar Theo Müller (Wendelin Kebbe) kann die kollabierende Agathe Edelstein (Christel Schöttes) noch soeben auffangen.
Der aufgebrachte Nachbar Theo Müller (Wendelin Kebbe) kann die kollabierende Agathe Edelstein (Christel Schöttes) noch soeben auffangen.
Foto: Jill Arens
Oberhundem. Mit Humor und spielerischem Können glänzten die Akteure des Theatervereins Oberhundem am Donnerstagabend, 29. Dezember.

Schon seit vielen Jahren lädt der Theaterverein Oberhundem zum gemeinsamen Lachen in die Gemeinschaftshalle ein. Auch dieses Mal kamen zahlreiche Besucher nach Oberhundem. Das Bühnenensemble präsentierte sich gekonnt, routiniert und stets mit einem Lächeln auf den Lippen. Dass zwischen Akteuren und Publikum schnell Sympathie entstand, war daher keine Frage.

Die Handlung
Der Dreiakter „Ach, du fröhliche“" von Bernd Gombold handelt von Familie Meier, deren Haussegen an Weihnachten deutlich schiefhängt. Vater Anton und Sohn Marcus haben sich auf der Weihnachtsfeier vom Sportverein am vorherigen Abend ordentlich vergnügt. Dementsprechend machen sich am folgenden Morgen Kopfschmerzen und vor allem große Erinnerungslücken breit. 

Wissen nicht mehr was sie in der vergangenen Nacht angestellt haben: Anton Meier (Hubertus Assmann) und Sohn Marcus Meier (Thomas Ludwig).

Mutter Rita passt der Ausfall ihrer zwei Männer gar nicht, denn sie muss noch einige Dinge erledigen.    
Besonders die neugierige Nachbarin Frau Strecker sorgt für Trubel und Aufregung, während sie von ihren nächtlichen Beobachtungen berichtet. 
Zusätzlich tauchen noch Schwager Karl-Otto samt Ehefrau Agathe, Nachbar Theo und Marcus' Freundin Sabine auf.
Letztendlich entsteht viel Ärger um nichts, denn am Schluss können alle Missverständnisse aufgeklärt werden. 


Das Stück kann noch an zwei weiteren Terminen besucht werden. In den Pausen werden Getränke und Speisen zum Verzehr angeboten.

Weitere Vorstellungen
7. Januar 2017, 19:30 Uhr
14. Januar 2017, 19:30 Uhr

Vorverkauf: 7,50 €
Abendkasse: 8,50 €

Vorverkaufsstellen:
Volksbank Würdinghausen/ Sparkasse Würdinghausen/ Metzgerei Hesse Würdinghausen und Heinsberg/ farma-plus Apotheke Altenhundem
Ein Artikel von Jill Arens

Bildergalerie: Theaterverein Oberhundem unterhält das Publikum mit humorigen und schlagfertigen Dialogen