Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 05. Januar 2017

Crowdfunding-Projekt bringt 6000 Euro ein

Neue Tonanlage im Schrabbenhof

Freuen sich über die erfolgreiche Crowdfunding-Aktion: (von links) Peter-Michael Pfisterer, Ulrike Wesely, David Assmann, Saskia Mertens und Leah Hufnagel.
Freuen sich über die erfolgreiche Crowdfunding-Aktion: (von links) Peter-Michael Pfisterer, Ulrike Wesely, David Assmann, Saskia Mertens und Leah Hufnagel.
Foto: Kulturverein Musik und Theater Sauerland
Silberg. „Dreh die Musik mal etwas lauter“, kann es wohl bald im Kulturgut Schrabbenhof in Silberg heißen. Durch eine Crowdfunding-Initiative, die MuT Sauerland und die Volksbank Bigge-Lenne ins Leben gerufen hatten, sind 5936 Euro zusammengekommen - und damit fast 1000 Euro mehr als benötigt. Nun kann das geplante Scheunentheater durch eine neue Tonanlage endlich vervollständigt werden.

Das hatte nämlich noch gefehlt: eine „richtige“ Tonanlage fürs Theater. Das Kulturgut Schrabbenhof hat sich längst als Ort für Kulturveranstaltungen einen Namen gemacht. Allerdings fanden bislang alle Auftritte auf einer kleinen improvisierten Bühne statt. Das soll sich durch ein neues Scheunentheater ändern. Seit drei Jahren wird bereits an der Verwirklichung gearbeitet.

Auf der Homepage des Musik und Theatervereins Sauerland (MuT) heißt es: „Unser zentrales Ziel ist die Förderung des aktiven Erlebens von Kunst und Kultur in der Region Sauerland. Der Theaterraum soll in Zukunft multifunktionell genutzt werden können - als Seminarort, Feierlocation oder Proberaum.“  Um dieses aktive Erleben aber auch so fühlen zu können, musste also eine Tonanlage her. Lions-Clubs spendet 1500 Euro Um diese finanzieren zu können, startete die Volksbank Bigge-Lenne als Projektpartner von MuT Sauerland eine Crowdfunding-Initiative für das Kulturgut Schrabbenhof. Über die Homepage der Bank konnten Interessierte das Projekt unterstützen: Vom 5. Oktober bis zum 5. Dezember 2016 konnte auf der Webseite gespendet werden. Das eigentliche Ziel von 4999 Euro wurde zur Freunde des Kulturvereins um mehr als 1000 Euro überschritten. Das Ergebnis: 5936 Euro.

Aber auch die Spender gingen nicht leer aus: MuT Sauerland verloste unter allen, die sich mit einem Geldbetrag  an dem Projekt beteiligt hatten, insgesamz 100 Preise wie etwa eine Aufnahme im Tonstudio oder eine Reitstunde in Silberg. Die Liste der Gewinner kann auf der Homepage des Kulturvereins eingesehen werden (siehe Link).

Ehrengast bei der Verlosung war der Präsident des Lions-Clubs Lennestadt-Kirchhhundem, Peter-Michael Pfisterer. Der Lions-Club hatte mit einer Spende von 1500 Euro zum Erfolg des Crowdfunding beigetragen. Pfisterer betonte, wie wichtig es sei, solche Initiativen zu fördern.
Was ist eigentlich Crowdfunding?
Mit Crowdfunding lassen sich Projekte, Produkte und vieles mehr finanzieren. Das Besondere ist hierbei, dass viele Menschen diese Projekte finanziell unterstützen können, wenn sie die Idee gut finden. Im Internet gibt es dann die Möglichkeit, eine Summe für das Projekt spenden.
(LP)

Bildergalerie: Neue Tonanlage im Schrabbenhof