Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 28. Oktober 2016

Neue Tonanlage für Scheunentheater geplant

Die „Springläuse“ um Leah Hufnagel hoffen auf eine neue Tonanlage.
Die „Springläuse“ um Leah Hufnagel hoffen auf eine neue Tonanlage.
Foto: privat
Silberg. Die Umgestaltung des Scheunentheaters im Kulturgut Schrabben Hof geht derzeit nur schleppend voran. „MuT Sauerland“ hofft für die Anschaffung einer Tonanlage auf finanzielle Unterstützung.

Der Verein hofft, das nötige Geld für die Ausrüstung in Zusammenarbeit mit der Volksbank Bigge-Lenne mit Hilfe eines Crowdfunding-Projektes zusammen zu bekommen. Unter dem Motto „Viele schaffen mehr“ kann jeder mit einem Betrag seiner Wahl dabei helfen. Wer mitmacht, nimmt automatisch an einer Verlosung teil.

Der Schrabbenhof hat sich längst über die Orts- und aus Gemeindegrenzen hinaus als Veranstaltungsort für kulturelle Veranstaltungen einen Namen gemacht. Neben Musikern und Kleinkünstlern stehen hier auch örtliche Laiendarsteller auf der Bühne, darunter auch die „Springläuse“ um Leah Hufnagel, die sich von einer neuen Tonanlage noch mehr Möglichkeiten für künftige Aufführungen versprechen.

Mehr Infos online:   Als Ansprechpartnerin steht außerdem Ulrike Wesely unter Tel. 01 60/96 64 39 05 zur Verfügung.
(LP)

Bildergalerie: Neue Tonanlage für Scheunentheater geplant