Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 31. Oktober 2017

Beate Fasulo stellt Kunstobjekte aus

„Neue Holzköpfe“ im Schrabben Hof

„Neue Holzköpfe“ im Schrabben Hof
Foto: privat
Silberg. Zauberhaft, skurril und exotisch: Mit diesen Attributen beschreibt der Verein MuT Sauerland die Ausstellung „Neue Holzköpfe“ von Beate Fasulo. Ihre Exponate sind ab dem 12. November und bis einschließlich Februar 2018 im Museum des Kulturguts Schrabben Hof in Silberg zu sehen.

Unter dem Titel „Neue Holzköpfe“ werden menschliche und tierische Persönlichkeiten auf Holzscheiten, großen Brettern und Fundstücken präsentiert. Inspiriert durch die Maserung des Holzes hat die Künstlerin Beate Fasulo mit Farbe oder anderen verschiedenartigen Materialien die jeweiligen besonderen Charaktertypen herausgearbeitet. „So sind zauberhafte Gesichter und skurrile Figuren wie auch exotische Tierwesen entstanden“, heißt es in der Ankündigung. Fasulo ließ sich bei ihren Reisen durch die Welt inspirieren.
Die Künstlerin arbeitet in ihrem Atelier in Marmecke. Hier widmet sie sich nicht nur der Objektkunst, sondern auch der Malerei. Die Ausstellung auf dem Schrabben Hof zeige lediglich einen kleinen Teil ihres Gesamtwerks, teilt Mut Sauerland mit. Ihre Kunstwerke stehen übrigens sowohl in Marmecke als auch in Silberg zum Verkauf.
Neben der Eröffnung der Kunstausstellung steht am 12. November auch der nächste Museums-Sonntag auf dem Programm. Außerdem sind an diesem Tag das Café und die Trödelräume zwischen 13 und 17 Uhr geöffnet – und in der Folge auch immer mittwochs von 14.30 bis 17.30 Uhr.
(LP)

Bildergalerie: „Neue Holzköpfe“ im Schrabben Hof