Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 18. Juni 2017

Künstler begeistern Publikum

Nach dem Umbau: Kleinkunstbühne im Schrabben Hof offiziell eröffnet

Zauberer Arnd Clever begeisterte das Publikum mit seinen Tricks.
Zauberer Arnd Clever begeisterte das Publikum mit seinen Tricks.
Foto: Ina Hoffmann
Silberg. Nach dreieinhalb Jahren Umbau ist am Sonntag, 18. Juni, die Kleinkunstbühne im Schrabben Hof in Silberg mit einem großen Theaterprogramm feierlich eröffnet worden. Ein Zauberer, Musiker und Kabarettisten unterhielten das Publikum im ehemaligen Kornspeicher.

Bereits im November 2012 hatte der gemeinnützige Verein „Musik und Theater Sauerland“, kurz MuT, die Leitung des Gemeindeheimatmuseums übernommen. Die Räume wurden neu eingerichtet, und der ehemalige Kornspeicher wurde zur Kleinkunstbühne umgebaut. „Natürlich alles unter den Richtlinien des Denkmalschutzes. Da gab es einiges zu beachten“, weiß Ulrike Wesely, künstlerische Leiterin des MuT.

Mehr als 30 Veranstaltungen fanden seitdem in der Theaterscheune statt, doch erst kürzlich fand der gut dreieinhalb Jahre dauernde Umbau der Kleinkunstbühne seinen Abschluss, als die Räumlichkeiten vom Kreis abgenommen wurden. Zur Feier dieser offiziellen Eröffnung der Theaterscheune wartete MuT mit seinen 40 Mitgliedern mit einem großen Theaterprogramm auf. Die 80 Sitzplätze auf zwei Ebenen waren bei den vier Veranstaltungen des Tages stets besetzt. Zauberkünstler Arnd Clever aus Lüdenscheid begeisterte seine jungen Zuschauer und verblüffte mit seinen Tricks, bei denen er Flaschen verschwinden ließ, Tücher ohne Berührung verknotete oder zerschnittene Seile wieder zusammenfügte. Gewürzt mit einer Prise Humor und Selbstironie unterhielt der Zauberer die ganze Familie mit seinem Programm.

Beim anschließenden „Klassik Café“ beeindruckten die vier Damen des Streicherquartetts „Giocasa“ ihre Zuhörer in der Theaterscheune. Nach vielen Jahren des Musizierens für die Philharmonie Südwestfalen gründeten sie das Ensemble, um sich gemeinsam der klassischen Musik zu widmen. Wie der Name bereits verrät („giocoso“ ist italienisch für „fröhlich“), steht bei den vier Damen der Spaß an der Musik im Vordergrund.Kabarettisten und Musiker beim "Erzähl-Café"Beim „Erzähl-Café“ unterhielten gleich vier Künstler die Silberger Gäste. Stephan Franke, Kabarettist und Buchautor, gab Auszüge aus seinem skurrilen Programm zum Besten und klärte über die Zwecklosigkeit der Sinnsuche und das Bahnfahren als Lebensform auf. Auch Kabarettistin Edith Rasche, Newcomerin im Künstlerpool des MuT Sauerland, brachte die Zuschauer mit ihren humorvollen Geschichten aus dem Alltag der Frauen zum Lachen. Pianist Jo Baker spielte Jazz, Soul und Blues-Stücke. Der Erzählkunst hat sich Petra Griese verschrieben, die mit ihrer ausdrucksstarken Stimme wortgewandt Geschichten zum Besten gab.

Zum Abschluss des Eröffnungsprogramms animierte Musiker Peter Döbbeler seine Zuhörer zum Mitsingen bei diversen Hits von Udo Jürgens, U2 oder Pink Floyd. Der Sänger wusste sein Publikum sowohl mit Gitarre und Mundharmonika als auch mit Kazoo zu begeistern.
Während der Eröffnungsfeierlichkeiten war auch das Museum geöffnet, sodass sich jeder Besucher in den neu gestalteten Räumlichkeiten umsehen konnten. In der Trödelscheune boten die Trödelkids Antikes zum Verkauf an und im Biergarten konnten diverse Spezialitäten vom Grill verzehrt werden.
Ein Artikel von Ina Hoffmann

Bildergalerie: Nach dem Umbau: Kleinkunstbühne im Schrabben Hof offiziell eröffnet