Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 30. März 2017

Marburger Lyrikkompanie mit „Harte Eier reloaded“ im Schrabben-Hof

„Harte Eier reloaded“ im Schrabben-Hof
Symbolfoto: © Christopher Finke
Silberg. Die Marburger Lyrikkompanie kommt mit dem Programm „Harte Eier reloaded“ am Samstag, 8. April, um 20 Uhr ins Kulturgut Schrabben Hof.

Wer kennt Coco noch? Diesen verzogenen Vogel, der partout keine Eier legt und schon gar keine fressen mag? „Mein Papagei frisst keine harten Eier“ war der Titel der 20er-Jahre-Revue, mit der die Marburger Lyrikkompanie vor mehr als einem Jahrzehnt für Furore auf den Kleinkunstbühnen nicht nur in Hessen sorgte. Schon mehrmals zu Gast Auch bei Mut-Sauerland haben die Marburger bereits mehrere Male Zuschauerräume gefüllt und das begeisterte Publikum unterhalten. Die Stärke des Quartetts ist es, Lieder, Texte und Gedichte vielfach mit originell inszenierter Komik ausdrucksstark und humorvoll zu präsentieren.

Jetzt lassen Jürgen Helmut Keuchel, Carsten Beckmann, Stefan Piskorz und Peter Rollenske den Wortwitz und den musikalischen Esprit der verrückten Zeit zwischen zwei noch verrückteren Kriegen erneut aufleben: Dafür haben sie aus alten Plattenstapeln die schärfsten B-Seiten der wilden 20er hervorgekramt und überraschen nun mit einem Haufen frisch ausgegrabener Songs, weitgehend unbekannter Lyrik und genau jener Situationskomik und Improvisation, die Kenner von dem Marburger Kleinkunstquartett erwarten.

Schräg und schrill, witzig, aber auch mit Tief- und Hintersinn sind die Marburger ein Garant für beste Unterhaltung.
Tickets:

Eintrittskarten zum Preis von 14 Euro im Vorverkauf bei
  • Bücher Hamm in Altenhundem
  • Bücher buy Eva in Hilchenbach
  • info@mut-sauerland.de
(LP)

Bildergalerie: Marburger Lyrikkompanie mit „Harte Eier reloaded“ im Schrabben-Hof