Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 19. September 2017

„StimmArt“ aus Schmallenberg zeigt „Das Traumfresserchen“

Märchenhaft schön: Musik-Theater für Kinder im Schrabben Hof

Mit vielen Effekten und kreativen Kostümen begeisterten die Kinder von „StimmArt“ die kleinen und großen Zuschauer im Schrabben Hof.
Mit vielen Effekten und kreativen Kostümen begeisterten die Kinder von „StimmArt“ die kleinen und großen Zuschauer im Schrabben Hof.
Foto: privat
Silberg. Aufgeregtes Stimmengewirr und fröhliches Kinderlachen haben am frühen Sonntagnachmittag, 17. September, die sonst eher von gedämpftem Gemurmel erfüllten Räumlichkeiten des Kulturgutes in Silberg erfüllt. Grund der Aufregung: Das Musik-Theaterstück „Das Traumfresserchen“, aufgeführt von zehn Mädchen des Kinderchores „StimmArt“ aus Schmallenberg.

Unter der Leitung von Anja Kresin hatten die Kinder diese märchenhafte Geschichte von Michael Ende in Szene gesetzt und mit musikalischen Elementen kreativ ausgestaltet. Nach erfolgreicher Erstaufführung in Schmallenberg erfreuten die kleinen Schauspieler nun das Silberger Publikum mit einer abwechslungsreichen Inszenierung und erstaunlicher Bühnenpräsenz.

Die Geschichte: Schlafittchen, die Tochter des Königs von Schlummerland, kann nicht schlafen, weil sie jede Nacht von bösen Traumgestalten – wunderbar einfach und doch effektvoll dargestellt mit Hilfe fantasievoller Masken und spukhaft-rhythmisierter Bewegungen – heimgesucht wird. Gesunder Schlaf ist im Schlummerland aber sehr wichtig. Da niemand im Land um Rat weiß, muss der verzweifelte Vater Hilfe in fremden Regionen suchen. Er findet schließlich Hilfe bei den „Traumfresserchen“, deren Leibgericht böse Träume sind.
Bemalte Masken stellten die bösen Traumgeister dar.
Mucksmäuschenstill und fast atemlos verfolgten die kleinen wie die großen Gäste die fantasievolle und spannungsreiche Darstellung. Die einzelnen Szenen waren transparent, nie zu lang; musikalische Einlagen sorgten für eine klare Struktur, unterstützt durch eindrucksvolle Lichteffekte. 

Erstaunlich, wie viele Effekte in diesem Spiel mit einfachen Stilmitteln, mit Rhythmen, Geräuschen, Klängen und ebenso einfachen, aber sehr kreativen Kostümen erzielt werden konnten. So geriet das Publikum ganz von selbst in den Bann dieser Zauberwelt. Nicht zuletzt trugen dazu auch die kleinen Schauspieler im Alter von sechs bis zehn Jahren bei.
(LP)

Bildergalerie: Märchenhaft schön: Musik-Theater für Kinder im Schrabben Hof