Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 02. April 2017

Junge Detektive aus Brachthausen erkunden Schrabben Hof

Die jungen Besucher gingen mit Feuereifer auf Entdeckungsreise.
Die jungen Besucher gingen mit Feuereifer auf Entdeckungsreise.
Foto: privat
Silberg. Lebhafte Kinderstimmen schallten jetzt durch alle Räume des Schrabben Hofes in Silberg: Die „Großen“ des Kindergartens „Kleine Strolche“ in Brachthausen erkundeten mit ihren Begleitern und ihren Erzieherinnen das Museum. In kleinen Gruppen erfuhren die Besucher, wie die Menschen früher ohne Strom Musik hörten, wuschen, Staub saugten und so weiter.

Jedes Kind hatte den Auftrag, ein Exponat mit Hilfe eines Fotos unter den vielen Ausstellungsstücken zu entdecken. Mit Feuereifer machten sich die kleinen Detektive auf die Suche und erforschten neugierig die Exponate in den unterschiedlichen Räumen. Geschulte Museumsmoderatoren – sie hatten gerade ihre Ausbildung beendet – halfen den Kindern mit Erklärungen und ließen sie das ein oder andere Exponat ausprobieren.

Zum Schluss erhielt jeder kleine Detektiv eine Urkunde. Gestärkt mit Waffeln und Getränken, verließ die muntere Schar schließlich das Kulturgut. Museumssonntag am 9. April Im Kulturgut gibt es einiges neues Spannendes zu entdecken. Die Räume in der oberen Etage sind neu gestaltet. Im Flur sind Exponate des alten Meggener Traditionsschuhhauses Tausch ausgestellt. Die Exponate dem Schrabben Hof für kurze Zeit von Stephan Tausch zur Verfügung gestellt. „Originelle Werbesprüche und –methoden, alte Maschinen, Geräte und Fotos zeugen von einer Zeit, als Fachgeschäfte noch hoch im Kurs standen“, teilt das Kulturgut mit.

Die Möglichkeit, das alles zu entdecken, bietet sich am Sonntag, 9. April, in der Zeit von 13 bis 17 Uhr. Auf dem Dachboden gibt es wieder Trödel (die Trödelscheune öffnet erst wieder am 13. Mai), und im Café können sich Besucher mit Kaffee und Kuchen stärken. Bei schönem Wetter ist der Biergarten geöffnet.
(LP)

Bildergalerie: Junge Detektive aus Brachthausen erkunden Schrabben Hof