Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 06. Juli 2019

Luisa Möser gewinnt Fotowettbewerb „Mein Lieblingsplatz“

Großer Festakt zum 50. Geburtstag der Gemeinde Kirchhundem

Gegenseitig überreichten sich die deutschen und französischen Vertreter des Vereins „Freunde von Houplines“ Geschenke: Andreas Reinéry und Elmar Greiten erhielten eine Ehrenmedallie von Houplines - Jean-Francois Legrand erhielt die Flagge der Gemeinde Kirchhundem.
Gegenseitig überreichten sich die deutschen und französischen Vertreter des Vereins „Freunde von Houplines“ Geschenke: Andreas Reinéry und Elmar Greiten erhielten eine Ehrenmedallie von Houplines - Jean-Francois Legrand erhielt die Flagge der Gemeinde Kirchhundem.
Foto: Celine Kebben
Kirchhundem. Getreu dem Motto „Vielfalt in Einheit“ hat die Gemeinde Kirchhundem am Freitag, 5. Juli, ihren 50. Geburtstag mit 200 Gästen aus der Gemeinde, aber auch von weit her gefeiert. Der Festakt stand unter der Schirmherrschaft von Dr. Paul Josef Kardinal Cordes.

Gefeiert wurde das Jubiläum in der Aula der Sekundarschule, Standort Kirchhundem, mit vielen Ehrengästen aus Politik, Wirtschaft, Kirche und öffentlichem Leben - aber auch mit einigen internationalen Gästen aus Frankreich, Polen und Spanien.

Einen Blick auf die Geschichte Kirchhundems warf Festredner Dr. Paul Josef Kardinal Cordes. Hier habe er seine Kindheit verbracht und erste Berührungen mit dem Glauben erfahren. „Gott groß herausstellen - dieser Appell ist auch nach zehn Jahren keineswegs umgesetzt. So versuche auch ich ihm nachzukommen, gerade in meiner Heimat, denn dies ist der Ort, wo mir in Kindheit und Jugend der Glaube geschenkt wurde“, sagte Kardinal Cordes. Und fuhr fort: „In Kirchhundem war allzu offensichtlich Gott im Spiel, als mein kurvenreicher Dienstweg begann", sagte Kardinal Cordes.“Respekt für gegenseitige HilfeBürgermeister Andreas Reinéry freute sich über die vielen Gäste, die gekommen waren, um Kirchhundem zu seinem runden Geburtstag zu gratulieren: „Ich bin stolz auf Kirchhundem: Stolz, weil wir leben, wo andere Urlaub machen, und weil es mir Respekt abverlangt, wie man sich hier hilft, wie verlässlich der Eine für den Anderen da ist. Ich möchte Ihnen allen versprechen, dass wir uns in Kirchhundem weiter ehrlich und frohen Mutes auf den Weg machen, die in uns gesetzten Wünsche, Erwartungen und Freundschaften zu erfüllen.“

Auch Landrat Frank Beckehoff freute sich, das goldene Jubiläum mitfeiern zu können, und lobte die Vielfalt in Einheit, die in allen 37 Orten der Gemeinde Kirchhundem gepflegt wird: „Als erfolgreiche Gemeinschaft in der kommunalen Familie des Kreises Olpe und der Südwestfalens gehen wir gestärkt, schlagkräftig und zuversichtlich in die Zukunft.“Musik über die Gemeindegrenzen hinaus Der Kommersabend wurde von der Jazz-AG der Musikschule Lennestadt-Kirchhundem, geleitet von Dirk Seiler und Annina Struve, begleitet. Aber auch über die Gemeindegrenzen hinaus gab es viel Musik: Eine Gruppe Jugendlicher der Kirchengemeinde Kamienna Gora aus Polen, die 2017 mit dem Pastoralen Raum Kirchhundem einen Freundschaftspakt schloss, und der Chor Santa Maria del Castillo aus Cervera in Spanien gratulierten der Gemeinde Kirchhundem mit musikalischen Geschenken. Kommunikation und Austausch sind Garanten für Frieden - auch über die Gemeinde- und Landesgrenzen hinaus. Der ehrenamtliche Verein „Die Freunde von Houplines“ leistet einen wichtigen Beitrag zur Völkerverständigung, worüber in einer spannenden Talkrunde unter der Moderation von Michael Mennekes gesprochen wurde.

Der 1. Vositzende des Vereins Manfred Jung und der ehemalige Bürgermeister von Kirchhundem, Elmar Greiten, widmeten sich dem Thema Städtepartnerschaft: Es ging um die Überbrückung kultureller Differenzen sowie aktuelle Herausforderungen und Ziele, wie neue Mitglieder für den Verein zu gewinnen. „Es ist eine tolle Erfahrung, mal über die Sauerländer Berge auf die andere Seite zu schauen“, sagte Jung. Eine große FamilieDer Bürgermeister von Houplines Jean-Francois Legrand gratulierte zum Geburtstag, übersetzt von Marie-Cécile Jaquart: „Unsere gemeinsame Geschichte ist heute 30 Jahre alt, und wir sind alle eine große Familie. Es lebe Kirchhundem, es lebe Houplines, es lebe Partnerschaft und es lebe Europa.“
Zusammen mit den französischen Gästen wurde der erste Eintrag ins "Goldene Buch" der Gemeinde Kirchhundem gemacht.
Auch der Bürgermeister von Cervera, Ramon Royes Guàrdia, brachte neben dem musikalischen Beitrag Geschenke mit: eine Uhr aus Kristallglas von einer Künstlerin aus Nähe der Region Cervera sowie einen Reiseführer der Region.

Die kulturellen Highlights des Abends waren ein Poetry Slam „made in Silberg“ von Chiara Diez zum Thema „Heimat“ und am Ende der Veranstaltung die Prämierung der Gewinner des Fotowettbewerbs „Mein Lieblingsplatz“, worauf die Gäste den ganzen Abend gespannt gewartet hatten.  Dritter Sieger mit einem Preisgeld von 100 Euro ist David Assmann mit seinem Beitrag „Kulturgut Schrabbenhof in Silberg“. Den zweiten Platz sowie das Preisgeld von 150 Euro sicherte sich Barbara Schmelzer aus Oberhundem mit dem Beitrag „Angeln am Wiggebach“. Siegerin des Wettbewerbs ist Luisa Möser aus Saalhausen. Für ihren Beitrag „Zwei Wanderer im Sonnenaufgang“ erhielt sie 200 Euro.
Die zehn Gewinner des Fotowettbewerbs "Mein Lieblingsplatz".
Ein Artikel von Celine Kebben

Ausbildung in Kirchhundem und Umgebung


Kevin Loch - Auszubildender Fachinformartiker
Kevin Loch
Auszubildender Fachinformartiker
CNC 1 #HEINRICHSLehrgang

Hallo zusammen, mein Name ist Frederik und ich mache gerade meine Ausbildung zum #Werkzeugmechaniker bei der Firma #HEINRICHS. Vor Kurzem habe ich bei der LEWA Attendorn einen CNC #HEINRICHSLehrgang absolviert.

Der CNC 1 Lehrgang dauerte ...

#weiterlesen
Nikolas Höniger - Personalwesen
Nikolas Höniger
Personalwesen
Video: Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik bei Schauerte

Hallo Zusammen,

in diesem Video zeigen wir, was Euch bei einer Ausbildung zur Fachkraft für Lagerlogistik in unserem Unternehmen erwartet. Falls Du Fragen hast, wende Dich gerne an uns oder schau dir unsere Webseite für genauere Info...

#weiterlesen
Angelina Hanses - Auszubildende zur Industriekauffrau
Angelina Hanses
Auszubildende zur Industriekauffrau
Work Experience in Great Britain

 

Bald ist es soweit!

 

Die Vorbereitungszeit verging bereits wie im Flug und in knapp drei Wochen heißt es „Goodbye Germany – Welcome to Great Britain“.

Dort werde ich an dem „WINGs...

#weiterlesen

Bildergalerie: Großer Festakt zum 50. Geburtstag der Gemeinde Kirchhundem