Nachrichten Kultur
Kirchhundem, 04. Dezember 2017

Theaterverein führt Gombold-Dreiakter auf

Beim Oberhundemer Bauerntheater ist "Alles bestens geregelt"

Der Theaterverein Oberhundem: (hinten von links) Marco Epping, Hubertus Aßmann sowie (vorne von links) Wendelin Kebbe, Andrea ten Haaf, Maren Bernowitz, Corinna Beckmann und Thomas Ludwig. Es fehlen: Christel Schöttes und Jutta Schöttes.
Der Theaterverein Oberhundem: (hinten von links) Marco Epping, Hubertus Aßmann sowie (vorne von links) Wendelin Kebbe, Andrea ten Haaf, Maren Bernowitz, Corinna Beckmann und Thomas Ludwig. Es fehlen: Christel Schöttes und Jutta Schöttes.
Foto: privat
Oberhundem. Wieder einmal freut sich das Oberhundemer Bauerntheater rund um den Jahreswechsel auf gemeinsame lustige Stunden in der Gemeinschaftshalle: Drei Vorstellungen des Dreiakters "Alles bestens geregelt!" von Bernd Gombold präsentiert der Theaterverein. Nach der Premiere am 28. Dezember folgen zwei weitere Vorstellungen im neuen Jahr, genauer gesagt am 6. und 13. Januar 2018.

De Handlung des Stücks: Jungbäuerin Rosi bewirtschaftet nach dem Tod ihres Mannes den heimischen Bauernhof allein. Das Problem: Ihr Schwiegervater, Opa Anton, hat nur Dummheiten im Kopf und macht Rosi das Leben schwer. Unterstützung bekommt die Witwe nur von ihrer Mutter Klara, die wegen ihres Putzfimmels für Opa Anton ein Dorn im Auge ist.

Und damit nicht genug: Regelmäßig tauchen die geizige Nachbarin Brunhilde und die naive Postbotin Lisa auf dem Hof auf - die eine, um sich alles Mögliche auszuleihen, und die andere ist ständig auf der Suche nach dem „Richtigen“. Da ist noch mehr Chos vorprogrammiert. 

Die Feriengäste, die Rosi dringend brauchen würde, will Opa Anton darüber hinaus so schnell wie möglich wieder vertreiben. Vielmehr begibt er sich auf die Suche nach einem Heiratskandidaten für Rosi, der auf dem Hof mit anpacken kann. Amüsante Verwirrung Es kommt zu einigen Verwechslungen, so wird zum Beispiel ein verirrter Wanderer versehentlich für den erwarteten Tierarzt gehalten und ein potentieller Heiratskandidat für einen Feriengast. Der eigentliche Feriengast hingegemn entpuppt sich als frauenfeindlicher Schriftsteller, der für einigen Wirbel auf dem Hof sorgt, besonders als auch noch seine überkandidelte Geliebte auftaucht. Und denoch: Am Ende wird dann doch noch „Alles bestens geregelt“!
Eintrittskarten

Die Vorstellungen in der Gemeinschaftshalle beginnen jeweils um 19.30 Uhr. Der Vorverkauf läuft noch bis zum 27. Dezember. Die Tickets kosten kosten 7,50 Euro. Bei allen Vorstellungen gibt es zudem eine Abendkasse, an der der Eintritt 8,50 Euro kostet. 

Vorverkaufsstellen:

  • Volksbank Würdinghausen
  • Sparkasse Würdinghausen
  • Metzgerei Hesse Würdinghausen und Heinsberg
  • Bäckerei Tröster Oberhundem
  • Apotheke St. Valentin Kirchhundem
  • Buchhandlung Hamm Altenhundem

Ein Artikel von Jill Arens

Bildergalerie: Beim Oberhundemer Bauerntheater ist "Alles bestens geregelt"