Nachrichten Kultur
Finnentrop, Finnentrop, 29. Juni 2016

Kulturgemeinde stellt Programm der Spielzeit 2016/17 vor

Von Sting über „Honig im Kopf“ bis zu den „dIRE sTRATS“

Die Vorstandsmitglieder der Kulturgemeinde, Tanja Nennstiel, Josef Wurm (links) und Ludwig Rasche haben am Mittwoch, 29. Juni, das Programm vorgestellt.
Die Vorstandsmitglieder der Kulturgemeinde, Tanja Nennstiel, Josef Wurm (links) und Ludwig Rasche haben am Mittwoch, 29. Juni, das Programm vorgestellt.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Karsten Speck, Johannes Brandrup, Carolin Fortenbacher, „dIRE sTRATS“ sowie Özcan Cosar und Rolf Bauerdick: Diese und viele weitere Künstler hat die Kulturgemeinde Finnentrop für die Spielzeit 2016/2017 verpflichtet – und damit erneut ein abwechslungsreiches Angebot für jedermann zusammengestellt. Das reicht wie gewohnt von Theater und Musicals über Comedy, Lesungen und Jugend- und Kindertheater bis hin zu Konzerten. Die Vorstandsmitglieder der Kulturgemeinde, Tanja Nennstiel, Josef Wurm und Ludwig Rasche haben am Mittwoch, 29. Juni, das Programm vorgestellt.

Los geht es wie in gewohnt mit dem „Open Air am Schloss“ im Schlossgarten Bamenohl. Am 20. August können sich die Besucher ab 19 Uhr unter den alten Bäumen in lockerer Atmosphäre von „Sumner’s Tales - performing the music of Sting & The Police“ verzaubern lassen. Die fünf Musiker sind schon jahrelang im professionellen Musikgeschäft tätig. Alte Klassiker von „The Police“ in neuen interessanten Arrangements gehören damit ebenso zum Repertoire wie Auszüge aus allen Schaffensphasen des Solokünstlers Sting. Zur Einstimmung auf das Konzert werden den Besuchern Getränke und kulinarische Spezialitäten vom Team des Gasthofs Steinhoff serviert. Das „Open Air am Schloss“ ist auch das erste Angebot der insgesamt sieben Abo-Veranstaltungen bei gleichbleibenden Preisen.

„LiebeLove and the Sexperts“, ein lustvolles Stück über Liebe und Sexualität für Jugendliche ab zwölf Jahren, steht am Freitag, 16. September, auf dem Spielplan. Diese Vorführung ist in Kooperation mit der Aids-Hilfe im Kreis Olpe für Schüler der weiterführenden Schulen gedacht. Das Stück thematisiert Geheimnisse, Tabus und vermeintliche Peinlichkeiten. Mit viel Musik und Gesang, Live-Raps und Komik nahe an der Lebenswelt der Jugendlichen konzipiert, betreibt das Stück humor- und lustvoll Aufklärung.

Die Kabarett-Show mit Özcan Cosar sorgt am Freitag, 16. September, nach der Mitgliederversammlung der Kulturgemeinde ab 20 Uhr im Kino Finnentrop für interkulturellen Humor. „Adam & Erdal: Der Unzertrennliche“ heißt das Soloprogramm, in dem deutsche und türkische Befindlichkeiten unter die Lupe genommen werden. Nächste Auflage von „Best of NRW“ „Best of NRW 1“, ein Konzert mit Inna Firsova am Klavier, wird am Donnerstag, 22. September, im Schloss Bamenohl mit Unterstützung der Eibachstiftung möglich. „Best of NRW 2“, ein Konzert mit dem „Ensemble 87“, (vier Saxophone, Akkordeon und Klavier) folgt am Donnerstag, 9. Februar 2017, ab 19 Uhr im Rathaus Finnentrop, ebenfalls mit Unterstützung der Stiftung. Die Konzertreihe „Best of NRW“ geht in ihre 18. Spielzeit und lässt erneut junge hochbegabte Musiker in insgesamt 15 verschiedenen Städten Nordrhein-Westfalens auftreten.

Bei dem Stück „Terror“ von Ferdinand von Schirach mit Johannes Brandrup geht es um die Frage: Darf der Staat zur Terrorabwehr töten? Das Publikum muss am Ende selbst urteilen. Jeder Zuschauer erhält einen Stimmzettel, der in einer Pause ausgefüllt zurückgeben werden muss. Danach entscheidet sich, wie das Theaterstück weitergeht. Plädiert der überwiegende Teil des Publikums für schuldig, wird die Schuldig-Variante gespielt; hält die Mehrheit Lars Koch für unschuldig, kommt diese Begründung des Richterspruchs zur Aufführung.

Zu einer Tagesfahrt nach Dortmund geht es im Herbst 2016. Der Termin richtet sich nach dem Spielplan der Bundesliga, denn es gibt zum einen eine 90-minütige BVB-Stadiontour mit dem Blick hinter die Kulissen des größten Stadions in Deutschland. Außerdem schließt sich ein Besuch im Deutschen Fußballmuseum, das ebenfalls in Dortmund steht, an. Blechbläser-Special bei Eibach Der „17. Sauerland-Herbst“ mit dem „European Brass Ensemble“ findet am Sonntag, 2. Oktober, an einem ganz besonderen Ort statt: im Industriepark Wiethfeld in den Räumen der Firma Eibach. 45 Blechbläser aus 13 Ländern sorgen für ein fast monumentales „Klang-Portal“. Nach dem Konzert sind die Besucher zu einem kleinen Imbiss eingeladen. Bei diesem Konzert handelt es sich um eine Sonderveranstaltung des Hochsauerlandkreises in Kooperation mit der Kulturgemeinde Finnentrop und der Eibach-Stiftung.
Rolf Bauerdick.
„Wenn Gott verschwindet, verschwindet der Mensch“ lautet der Titel der Autorenlesung mit Rolf Bauerdick am Donnerstag, 10. November, um 19 Uhr im Rathaus Finnentrop. Mit seinem Buch „Zigeuner–Begegnungen mit einem ungeliebten Volk“ war der gebürtige Lenhauser im Januar 2014 schon einmal im Rathaus Finnentrop zu Gast. Nun will er sein neues Buch „Wenn Gott verschwindet, verschwindet der Mensch“ vorstellen, eine faszinierende Reportage über Formen des christlichen Glaubens und zugleich eine Reflexion über den Sinn des Glaubens überhaupt. Die Lesung wird untermalt mit beeindruckenden Fotos.

„Honig im Kopf“, die auf dem gleichnamigen Film basierende Tragikomödie, ist mit Karsten Speck, Achim Wolff und Anne Bedenbender in der Theaterversion am Dienstag, 22. November, ab 20 Uhr in der Festhalle Finnentrop zu sehen. Das Stück ist gleichermaßen Familienunterhaltung wie auch das Anpacken eines ernsten Themas.

„Irish Christmas“ verspricht einen mitreißenden Abend mit festlichen Liedern, fröhlichen Tänzen und stimmungsvoller Musik in der Vorweihnachtszeit: Am Samstag, 17. Dezember gibt es Musik, Tanz und Gesang für die ganze Familie.
Die „dIRE sTRATS“.
„dIRE sTRATS“, die meistgebuchte Dire Straits-Tribute-Band Europas, gastiert zum zweiten Mal nach 2015 in der Festhalle Finnentrop. Mit Unterstützung der Finnentroper Konzertagentur „Steelrose“ lebt hier die Musik der 1992 aufgelösten „Dire Straits“ wieder auf. Beginn ist um 20.30 Uhr.

„Fünf Freunde erforschen die Schatzinsel“ von Enid Blyton wird für Kinder ab fünf Jahren am Dienstag, 17. Januar, ab 8.45 und 10.45 Uhr in der Festhalle Finnentrop aufgeführt. Kinder der Grundschulen und die Vorschulkinder der Kindergärten können sich auf ein spannendes Abenteuer einstellen.

„Familie Flöz“ sorgte schon bei ihr ersten Auftritt in Finnentrop für Begeisterung. Nur mit Masken, aber ohne Sprache, können sie mehr ausdrücken als es viele Worte vermögen. Gespielt wird mit den unzähligen Facetten der Theaterwelt: Zwischen Bühne und Hinterbühne, zwischen Illusion und Desillusion entsteht ein magischer Raum voller anrührender Menschlichkeit. "Alpenglühen" mit Musik und Humor „Oh Alpenglühn!“ heißt es am Donnerstag, 2. Februar, ab 20 Uhr in der Festhalle mit Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach. Dieses humorvoll-musikalisches Schmankerl erwartet die Zuschauer, wenn es die beiden stimmstarken Erzkomödianten Carolin Fortenbacher und Nik Breidenbach „auf die Alm ’nauf zieht“ und die beiden ihre musikalische Bandbreite von Johann Strauß über Heino und Boy George bis Lady Gaga live auffahren.

„Men in black - let the good times roll“: Diese mitreißende Musikshow mit den großen Klassikern aus Soul und Rock’n Roll gibt es am Freitag, 31. März, ab 20 Uhr in der Festhalle auf die Augen und auf die Ohren. Mitsingen, mitklatschen, mitwippen ist erwünscht. Frauenchor Lenhausen feiert 30-jähriges Bestehen Eine besondere Veranstaltung gibt es zum 30-jährigen Bestehen des Frauenchores Lenhausen. Die Sängerin Angelika Milster präsentiert am 22. April 2017 ab 19.30 Uhr in der Festhalle Finnentrop die bedeutendsten Musical-Klassiker in einem eigenen Konzertprogramm. Karten für dieses Konzert können ab dem 1. Juli 2016 im Vorverkauf beim Kulturbüro der Gemeinde Finnentrop, der Sparkasse Finnentrop, dem Frauenchor Lenhausen, über Eventim und ADticket oder am Konzertabend an der Abendkasse erworben werden.

Für die kommende Spielzeit wird der Busservice zu den sieben Abo-Veranstaltungen in der Festhalle wieder kostenlos angeboten. Auskünfte, Abo- und Eintrittskartenverkauf sind bei der Kulturgemeinde im Rathaus bei Heike Pieron und Hans-Werner Rademacher möglich. Weitere Infos gibt es auf der Homepage.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Von Sting über „Honig im Kopf“ bis zu den „dIRE sTRATS“