Nachrichten Kultur
Finnentrop, 18. Oktober 2017

Schüler nehmen Rapsong „Fette Falten“ auf

Musikprojekt der Bigge-Lenne Gesamtschule wirbt für ein „Leben ohne Qualm“

Professionell wurde der Rapsong im kjk-Haus in Finnentrop aufgenommen.
Professionell wurde der Rapsong im kjk-Haus in Finnentrop aufgenommen.
Foto: privat
Finnentrop. Mit einem besonderen Projekt konnte jetzt die 6c der Bigge-Lenne Gesamtschule ihren Musikunterricht bereichern. Zusammen wurde an einem Rap zum Thema „Leben ohne Qualm“ gebastelt. Aufgenommen wurde der Song dann zusammen mit dem kjk-Haus.

„Ein cooler Rap zum Thema:  Leben ohne Qualm“, so Klassensprecherin Leni König „das war letztlich der Vorschlag von unserer Klassenlehrerin Heike Schürmann. Wir wollen damit an einem Wettbewerb teilnehmen und am besten den ersten Preis gewinnen.“

Mit Einfallsreichtum wurde im Unterricht getextet und geübt. Yasmin Laake, eine der 13 Schülerinnen der 6c erzählte: „Das war echt ein tolles Erlebnis und wir haben viel gelernt.“ Nach drei Wochen gab es dann die Strophen, den Refrain und eine erste Ahnung von dem, wie es am Ende klingen sollte. Nun fehlte noch die professionelle Aufnahme und Bearbeitung des Liedes. „Hierbei  hat uns Michael Hunold geholfen“, erklärte Hanne Schmidt-Holthöfer. Mit der Unterstützung des Leiters vom Kinder- und Jugendkulturhaus in Finnentrop ging dann alles ganz einfach. Er lud Phillip Schneider aus Olpe und dessen mobiles Tonstudio ins kjk-Haus ein und dann wurde der Rapsong aufgenommen.

In vier Stunden wurde gesungen, gemischt und die Endversion mit dem Titel „Fette Falten“ abgespeichert. „Ich fand cool, wie sich jeder eingebracht hat“, so das Resümee vom Klassenrats-Vorsitzenden Stun Al Yunis. Melanie Godulla, als älteste Schülerin der Klasse hob hervor: „Jeder konnte hier seine musikalische Seite entdecken, das war richtig klasse.“
(LP)

Bildergalerie: Musikprojekt der Bigge-Lenne Gesamtschule wirbt für ein „Leben ohne Qualm“