Nachrichten Kultur
Finnentrop, 22. Oktober 2016

„US Rails“ touren durch Europa / Konzert im „Duarphius“

Mit „Ivy“ im Gepäck

US-Rockmusiker treten im „Duarphius“ auf
Foto: Aitor Nova
Ostentrop. Die „US Rails“ machen im Rahmen ihrer Europa-Tournee auch in Ostentrop Halt: Am Samstag, 29. Oktober, spielen die vier Musiker aus den Vereinigten Staaten ab 20 Uhr im Dorfhaus „Duarphius“ ihren Mix aus Rock, Soul und Folk in einem Akustik-Set.

Seit Ende 2015 und der freundschaftlichen Trennung von Joseph Parsons sind die „US Rails“, die sich einst in Philadelphia gründeten, wieder zu viert unterwegs. Als Quartett haben Ben Arnold, Scott Bricklin, Tom Gillam und Matt Muir das aktuelle Album „Ivy“ aufgenommen, das als das bisher ambitionierteste Werk der Band gilt, auf dem die Musiker ihren Stil fortführen und zugleich weiterentwickelt haben.

Der Longplayer entstand in einer Phase, in der die vier verbliebenden Musiker Solo-Platten veröffentlichten und jeweils unter eigenem Namen auf Tour waren. Für die „US Rails“ ist es ein typisches Konzept, auch außerhalb der Band musikalisch aktiv zu sein. Der ohnehin starken Verbundenheit der Band schade das nicht, im Gegenteil: Die Musiker inspirierten sich auf diese Weise immer wieder gegenseitig, teilt die Gruppe mit.

Tickets gibt es bei „Schreibwaren Tolle“ in Fretter. Wer online Eintrittskarten bestellt (siehe Link), überweist das Geld und bekommt die Karten an der Abendkasse ausgehändigt. Das Dorfhaus ist ab 19 Uhr geöffnet. Im Anschluss an das Konzert gibt es eine After-Show-Party. Für das leibliche Wohl sorgt der Duarphius-Verein als Veranstalter. Neben den üblichen Kaltgetränken werden auch Cocktails serviert.
(LP)

Bildergalerie: Mit „Ivy“ im Gepäck