Nachrichten Kultur
Finnentrop, 22. August 2017

Eigenen Song im Tonstudio aufnehmen

Kjk-Haus bietet Workshop „recording & vocals“ an

Alleine oder auch zusammen können die Jugendlichen am Mikro stehen und ihren eigenen Song aufnehmen.
Alleine oder auch zusammen können die Jugendlichen am Mikro stehen und ihren eigenen Song aufnehmen.
Foto: kjk-Haus
Finnentrop. Den Spaß an Gesang und Aufnahmen erwecken, das möchte der Wochenendworkshop „groove kitchen spezial- recording & vocals“ des kjk-Hauses der St. Nepomuk Gemeinde Finnentrop. Die Veranstaltung rund um das Thema Stimme und Musik findet am 29. und 30. September statt.

Angesprochen sind Jugendliche von 11 bis 21 Jahren, die einen selbst ausgesuchten Song in einem professionellen Tonstudio aufnehmen möchten. Dabei spielt es keine Rolle, ob man bisher der „unter der Dusche singende“ Typ war, am liebsten mit dem Handy singt, oder auf jahrelange Chorerfahrung aufbauen kann - hier kommt jeder auf seine Kosten.

Die Teilnehmer können zu einem bestehenden Track singen. Ob zu zweit, zu dritt, oder zusammen mit einem erfahrenen Musikern am Piano oder mit Gitarre - vieles ist möglich. Jeder Teilnehmer erhält zum Abschluss des Workshops eine CD mit seinen Aufnahmen zum Mitnehmen. Der Workshop wird mit einer Listening Session abgerundet, spontane Sessions im Garten des Studios sind nicht ausgeschlossen. Ins Tonstudio nach Hützemert Durch die Förderung des Ministeriums für Kinder, Familie, Flüchtlinge und Integration des Landes NRW, im Rahmen des landesweiten Projektes „Nachtfrequenz - Nacht der Jugendkultur 2017“ liegen die Teilmehmerbeiträge bei 10 Euro pro Person.

Der Workshop findet am Freitag, 29. September, von 16 bis 20 Uhr und am Samstag, 30. September, von 10 bis 20 Uhr im Tonstudio Becker in Hützemert statt. Auf Wunsch werden Fahrgemeinschaften ab dem kjk-Haus in Finnentrop  gebildet. Die Teilnehmerzahl ist auf zehn Personen begrenzt, deshalb empfiehlt das kjk-Haus eine schnelle Anmeldung. Workshops über das Jahr verteilt Die Idee zum Musikworkshop „groove kitchen“ wurde vor mittlerweile acht Jahren von den beiden musikbegeisterten Pädagogen Stefan Lamers und Michael Hunold ins Leben gerufen. Mittlerweile gibt es über das Jahr verteilt verschiedene Module:
  • die „große“ groove kitchen im Frühjahr in der K.o.T. Drolshagen
  • „groove kitchen live“ mit Liveauftritten, zum Beispiel beim jährlichen Jugendkulturfestival des Kreisjugendrings in Meggen
  • groove kitchen „spezial Gesang und Aufnahme“, meistens im Herbst
  • Spezialworkshops wie zum Beispiel der Promiworkshop mit Klementine Hendrichs oder Ausflügen zu einer Tontechnikschule
    Infos und Anmeldung:

    • Tel. 02721/ 50748 (nach den Sommerferien ist das Telefon wieder besetzt)
    • www.kinderjugendkulturhaus.de
    • E-Mail: kinderjugendkulturhaus@web.de
(LP)

Bildergalerie: Kjk-Haus bietet Workshop „recording & vocals“ an