Nachrichten Kultur
Finnentrop, 15. September 2016

LSC richtet 12. Auflage aus / Nachtflug-Show mit „Lilli und Leo“

Internationales Flair beim Drachenfest

Internationales Flair beim Drachenfest
Foto: Barbara Sander-Graetz
Heggen. Das diesjährige Auflage des „Drachenfests“ steht vor der Tür: Am Samstag und Sonntag, 24./25. September, heißt es: Drachen gucken und fliegen lassen auf dem Flugplatz in Heggen. Es ist die zwölfte Auflage des Events mit internationalem Charakter.

Der Luftsportclub Attendorn-Finnentrop richtet die Veranstaltung wie gewohnt in Zusammenarbeit mit Arthur Skipp aus. Angemeldet haben sich Akteure aus aller Welt, unter anderem aus China, Belgien, Holland, Frankreich und auch aus ganz Deutschland. Arthur Skipp gilt als „Drachen-Guru des LSC“ und verspricht erneut einige Top-Attraktionen, darunter Großdrachen bis 100 Meter Länge, Bonbonfähren, eine Himmelsleiter, 1200 Drachen an der Leine und Windturbinenschleppen. Außerdem findet wieder ein Wettkampf zwischen Eltern und Kindern statt.

Am Samstagabend beginnt kurz nach dem Sonnenuntergang die große Nachtflug-Show:  Das lyrische Drachenmärchen „Lilli und Leo“ wird aufgeführt, Tanzdrachen werden gestartet. Die Besucher werden gebeten, für Teile der Nachtflugshow möglichst starke Taschenlampen mitzubringen. Damit möglichst jedes Kind einen Drachen steigen lassen kann, hat Skipp dafür gesorgt, dass an beiden Tagen ausreichend Material und Raum zur Verfügung steht. Das Fest beginnt an beiden Tagen um 11 Uhr. Der Spielplatz auf dem Fluggelände ist an beiden Tagen geöffnet, außerdem wird für Kinder Fallschirmfliegen und Kistenklettern am Riesenkran angeboten. Der LSC stellt außerdem Flugzeuge aus und lässt Interssierte auch im Cockpit Platz nehmen. Eine Ausstellung von Flugzeugen des LSC mit sachkundiger Führung und Sitzprobe im Cockpit für alle rundet das Angebot ab. Für das leibliche Wohl ist gesorgt.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Internationales Flair beim Drachenfest