Nachrichten Kultur
Finnentrop, 15. September 2016

Heimatbund gibt Jubiläumskalender heraus/ Postkarten aus verschiedenen Ortschaften

"Herzliche Grüße aus Finnentrops Dörfern"

Doris Kennemann überreichte den ersten Kalender an Sparkassen-Direktor Dirk Atteln.
Doris Kennemann überreichte den ersten Kalender an Sparkassen-Direktor Dirk Atteln.
Foto: Josef Wurm/Sparkasse
Finnentrop. Mit einem historischen Kalender für das Jahr 2017 möchte der Heimatbund Gemeinde Finnentrop das 25-jährige Jubiläum seines Bestehens im kommenden Jahr einläuten. Unter dem Titel „Herzliche Grüße aus Finnentrops Dörfern“ zeigt der Kalender kolorierte Postkarten aus verschiedenen Ortschaften des Gemeindegebietes, deren Entstehungszeit bereits 100 oder sogar noch mehr Jahre zurückliegt.

Unter den abgebildeten Postkarten befinden sich einige Exemplare, die noch niemals oder nur in schwarz-weiß veröffentlicht worden sind. Sie stammen zum größten Teil aus dem Archiv der Gemeinde Finnentrop. Seltenes Material Der Redaktion des Heimatbundes ist es aber auch gelungen, aus dem Kreisarchiv Olpe und aus privaten Sammlungen seltenes Bildmaterial zu erhalten. Neben einer stimmungsvollen Aufnahme des alten Finnentroper Bahnhofgebäudes oder des Gasthofs zum Lindenbaum lassen sich auch ungewöhnliche Perspektiven auf die abgebildeten Ortschaften, z.B. Bamenohl, Heggen und Lenhausen, entdecken. Ergänzt wird der Kalender durch informative Texte zu den jeweiligen Abbildungen.

„Die große Vielzahl an vorhandenen Postkarten selbst innerhalb eines Ortes zeigt, dass die Dörfer der Gemeinde Finnentrop bereits vor über 100 Jahren touristisch attraktiv waren und es heute noch sind“, erläutert die Vorsitzende und Redaktionsleiterin Doris Kennemann, der die Auswahl schwer gefallen ist. „Wir hoffen, mit diesem historischen Kalender im Jubiläumsjahr 2017 unseren Mitgliedern und allen Interessierten eine Freude bereiten zu können.“ Treuer Partner Seit 25 Jahren ist auch die Sparkasse Finnentrop ein treuer Partner des Heimatbundes Gemeinde Finnentrop. Die Kulturstiftung unterstützt seither nicht nur die Vereinszeitschrift „An Bigge, Lenne und Fretter“, sondern auch dieses Projekt. Der stellvertretende Direktor Dirk Atteln, der zum Dank als Erster einen Kalender erhielt, zeigte sich von dem Ergebnis angetan.

Für alle anderen Interessierten ist der Kalender erstmals auf dem Finnentroper Herbstmarkt am Sonntag, 25. September, am Stand des Heimatbundes zum Preis von acht Euro erhältlich. Ab Mitte Oktober kann er auch an allen Zweigstellen der Sparkasse und den bekannten Verkaufstellen von „An Bigge, Lenne und Fretter“ für zehn Euro erworben werden. Auch ein Versand zum Preis von zehn Euro zuzüglich Porto ist möglich. Bestellungen werden unter 02721/7527 oder per E-Mail an vkennemann@t-online.de entgegen genommen. (LP)

Bildergalerie: "Herzliche Grüße aus Finnentrops Dörfern"