Nachrichten Kultur
Finnentrop, 02. Oktober 2017

Nachtfrequenz im Kinder-, Jugend- und Kulturhaus

Gesangsaufnahmen bei "Groove Kitchen Spezial Recording"

Groove Kitchen Spezial zur Nachtfrequenz
Foto: privat
Finnentrop. Ein voller Erfolg war der Musikworkshop „groove kitchen spezial recording und Gesang“ des kinder-jugend-& kulturhauses der St. Nepomuk Gemeinde, der bereits zum 2. Mal im Rahmen der landesweiten Nacht der Jugendkultur, „Nachtfrequenz 17“ am Samstag, 30. September, und in einem Tonstudio stattfand.

Bei dieser Spezialausgabe der Reihe „groove kitchen“ lag der Schwerpunkt diesmal auf Gesang und der professionellen Aufnahme von Gesang. In einem Tonstudio konnten die 14 Teilnehmer nach Wunsch alleine, im Duett oder in kleinen Gruppen Songs aufnehmen. Ein Pianist, ein Gitarrist und Überraschungsgast Klementine Hendrichs als Stimmtrainerin waren mit an Bord. Am Freitagabend gab es erste Warm ups, ein Kennenlernen aller Teilnehmer, ein Auswählen der Songs, das „Warmwerden“ mit der Technik sowie erste Aufnahmen.Gesang auf CD aufgenommenDas Haus der Musikschule Becker in Hützemert verwandelte sich am Samstag komplett in ein Haus der Musik: aus allen Räumen schallten Gitarre- und Pianoklänge und mehrstimmiger Gesang. Jeder Teilnehmer hat im Laufe des Tages einen Song aufgenommen und auch gleich als CD zum Mitnehmen erhalten.

Nach einem arbeitsintensiven Tag gab es dann am frühen Abend eine spontane Listening Session, wo gemeinsam alle Songs angehört wurden. Julia Richter vom Kreis Olpe, die auf eine Stippvisite vorbeigekommen war, zeigte sich begeistert und attestierte dem „groove kitchen“-Projekt einige musikalische Talente.
Erstmals wurde dann ein kleiner Geheim-Auftritt mit allen Teilnehmern zum Abschluß des Workshops eingeprobt, der am Samstag, ebenfalls im Rahmen der Nachtfrequenz17, in der kleinen offenen Tür in Drolshagen stattfand, wo ein Konzert in Vorbereitung war. Neben drei Solosongs mit Gitarrenbegleiung wurde auch ein gemeinsamer Song präsentiert.

Michael Hunold, studierter Musiker und Leiter des kjk-Hauses, zieht die positive Bilanz, dass man so eine Aktion durchaus wiederholen könnte und freut sich schon auf weitere Aktionen aus dem „groove kitchen Musikbaukasten“. Sängerin Klementine Hendrichs, die für den Workshop extra aus der Wahlheimat Köln angereist war, zeigte sich ebenfalls hoch zufrieden und begeistert von der Musikalität der Teilnehmer.
(LP)

Bildergalerie: Gesangsaufnahmen bei "Groove Kitchen Spezial Recording"