Nachrichten Kultur
Finnentrop, 25. April 2017

Für Kinder und Jugendliche

Frauenchor Lenhausen startet zwei Nachwuchsprojekte

Frauenchor Lenhausen startet zwei Nachwuchsprojekte
Foto: Barbara Sander-Graetz
Lenhausen. Gerade noch hat der Frauenchor Lenhausen seinen 30. Geburtstag mit Angelika Milster in der Festhalle Finnentrop gefeiert (LokalPlus berichtete), da steht das nächste Projekt an: die Gründung eines Kinder- und eines Jugendchores.

„Da es in vielen Ortsteilen der Gemeinde Finnentrop wie Rönkhausen, Lenhausen, Finnentrop, Bamenohl oder Heggen derzeit keine Chormöglichkeit für Kinder und Jugendliche gibt, lädt der Frauenchor Lenhausen zu einem neuen Chorprojekt ein“, erklärt Geschäftsführerin Melanie Führt. Ab Mai sind alle singbegeisterten Mädchen und Jungen dazu eingeladen, bei zwei neuen Chorgruppen vorbeizuschauen.

Los geht´s wird mit den „Lennekids“. Hier können Kinder mitsingen, die mindestens vier Jahre alt sind oder maximal die dritte Klasse besuchen. Die 23-jährige Hannah Tillmann aus Finnentrop übernimmt die Leitung. Sie selbst ist seit Jahren leidenschaftliche Chorsängerin, Gesangsschülerin von Christa-Maria Jürgens und hat bereits Erfahrung mit der Leitung von Kinderchören. Zudem leitet sie seit drei Jahren den gemischten Chor „CHORioso“ aus Rönkhausen. Am Freitag, 5. Mai, bietet sie in der Zeit von 16 bis 17 Uhr ein erstes Treffen zum Kennenlernen für Kinder und deren Eltern im Pfarrheim Lenhausen an. Christoph Ohm: Jede Menge Erfahrung in der Nachwuchsarbeit Aber auch die Jugendlichen sollen nicht zu kurz kommen. Christoph Ohm aus Rönkhausen ist Chorleiter und seit vielen Jahren besonders im Nachwuchsbereich aktiv: So leitet er seit acht Jahren an allen sechs Plettenberger Grundschulen „Chor-AGs“. Derzeit singen dort jede Woche über 300 Kinder. Mit Jugendlichen und ehemaligen Grundschülern hat er den Jugendchor „Soundsation“ ins Leben gerufen. In Bigge-Olsberg unterstützt er seit vier Jahren die „Music Factory Sauerland“, in der 35 Jugendliche von zehn bis 24 Jahren einen Chor bilden, aber auch als Gesangssolisten tätig werden können. In Möhnesee-Körbecke leitete Ohm zudem mehrere Jahre das Jugendensemble „Voice & Fun“ geleitet.

Er sei „immer wieder begeistert, wie leistungsfähig und motiviert die Jugendlichen bei der Sache sind und sich weiterentwickeln“, erklärt er. Bei der Song-Auswahl sei ihm wichtig, dass immer gemeinsam entschieden wird. „Wenn es da immer nach meiner Meinung gehen würde, hätten wir viele schöne Lieder nicht gesungen. Einfach deswegen, weil ich sie vorher nicht kannte“, so Ohm und ergänzt: „Natürlich ist das Singen mit der Altersgruppe auch schon mal anstrengend. Aber man bekommt auch unglaublich viel zurück“. „Junger Chor“ kommt am 12. Mai erstmals zusammen Am 12. Mai um 16.30 Uhr startet das Projekt „Der Junge Chor“. Eingeladen sind alle Mädchen und Jungen zu einem ersten zwanglosen Kennenlernen. Gleichzeitig sollen Ideen gesammelt werden, wie in Zukunft gemeinsam gesungen werden könnte. Sollten vorab schon Fragen auftauchen, gibt Christoph Ohm auch schon vorher unter Tel. 0173/3578949 gern weitere Auskünfte. Noch steht kein konkreter Probentag für die Chorgruppen fest. Ob einer festgelegt wird, soll bei den ersten Terminen gemeinsam überlegt werden.

Die Gruppen werden vorerst als Projekt des Frauenchor Lenhausen laufen, daher fallen keine Kosten für die Teilnahme an. Da das Schuljahr bald beendet ist, bleibt es den Drittklässlern freigestellt, in welcher der beiden Chorgruppen sie das gemeinsame Singen gern ausprobieren wollen.

Für weitere Fragen steht die Vorsitzende des Frauenchores, Ilka Rawe, gerne zur Verfügung.
  • Festnetz: 02395/321
  • Mobil: 0151/22949463
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Frauenchor Lenhausen startet zwei Nachwuchsprojekte