Nachrichten Kultur
Finnentrop, 18. Februar 2018

Mit Leidenschaft für den Chorgesang

27 Sänger und Sängerinnen ausgezeichnet

Ob fünf oder 65 Jahre lang: Singen im Chor macht jung und alt Spaß
Ob fünf oder 65 Jahre lang: Singen im Chor macht jung und alt Spaß
Foto: privat
Finnentrop. Gemeinsam mit dem Vorsitzenden des Sängerkreises Bigge-Lenne, Steffen Keller, nahm Bürgermeister Dietmar Heß am Freitag, 16. Februar, im Ratssaal die Ehrungen für die Sängerjubilare in der Gemeinde Finnentrop vor. Sie wurden mit Urkunden ausgezeichnet, als ein Zeichen der Anerkennung für 5,10, 25, 40, 50, 60 und sogar 65 Jahre aktiven Chorgesang. Insgesamt 27 aktive Sänger bekamen für ihre jahrzehntelange Treue zum Chorgesang und ihr geleistetes Engagement eine Auszeichnung.

Ausgerichtet wurde die diesjährige Sängerehrung  durch den MGV „Cäcilia 1850“ Ostentrop. Die Männer des Chores sang zur Begrüßung „Nachtmusik“ von Franz Schubert und „In manans skimmer“ (In Mondes Schimmer) auf Schwedisch von Hugo Alfvén. Anschließend begrüßte Bernd Röhrig, Vorsitzender vom MGV, die Anwesenden. Nach den Grußworten von Dietmar Heß dankte auch Steffen Keller den treuen Sängern und nahm die Ehrungen vor. Zum Abschluss gab der MGV Ostentrop „Lobe den Herrn, meine Seele“ und den „Chor der Schmiedegesellen“ aus Loytzings Oper „Der Waffenschmied” zum Besten. Anschließend klang der Abend in gemütlicher Runde mit kühlen Getränken aus.
Ehrungen im Einzelnen
·        Für fünf Jahre ging die Nadel in Bronze und Urkunde von der Sängerjugend im Chorverband NRW an: Annika Hoberg, Svenja Kampmann (Ohrwürmer Serkenrode), Paulina Beste, Mia Hanses, Rene Rohrmann, Fabienne Schmidt und Franziska Wichert (Junger Chor Schönholthausen-Ostentrop).

·        Für zehn Jahre aktive Singen mit der Nadel in Silber und Urkunde von der Sängerjugend im Chorverband NRW wurden Rosanna Blume, Martha Ferreira-Seara, Stella Poggel, Marie-Christin Rohrmann, Maite Rüßmann, Yvonne Schneider, Ida Tolle und Luisa Geueke ausgezeichnet. Sie alle singen im Jungen Chor Schönholthausen-Ostentrop.

·        Aber auch die „großen“ Sänger bekamen ihre Auszeichnungen. So ging an Agnes Segref (Frauenchor Lenhausen), Klaus-Peter Helmert (Bamenohler Männerchor) und Magnus Reising (MGV Heggen) die Nadel in Silber des Sängerkreise  Bigge-Lenne für 25 Jahre aktives Singen. 

·        Otto Henke (MGV Fretter) und Karl-August Heine vom Bamenohler Männerchor singen seit 40 Jahren mit. Dafür gab es die Nadel in Gold des Chorverbandes NRW. Die Nadel in Gold des Deutschen Chorverbandes ging an Bernd Heimes (MGV Fretter) und Rolf Henninger (MGV Finnentrop). Sie sind seit 50 Jahren aktiv. Seit 60 Jahren erheben Ulrich Berghaus (MGV Heggen) und Otto Franke (MGV Schönholthausen) ihre Stimmen. Dafür gab es die Ehrennadel in Gold des Deutschen Chorverbandes.

·        Eine besondere Ehrung erhielten Elmar Spreemann (MGV Fretter), Paul Cramer (MGV Finnentrop) und Friedhelm Grothe (MGV Ostentrop). Alle drei sind seit 65 Jahren aktive Sänger. Diese Treue wurde mit der Plakette in Gold und der Urkunde des Deutschen Chorverbandes gewürdigt.

·        Für 20 Jahre Vorstandstätigkeit im Amt bekamen Gerd Klinkhammer (MGV Fretter) und Klaus Rohrmann (Junger Chor Schönholthausen-Ostentrop) die Plakette in Bronze und die Urkunde des Deutschen Chorverbandes.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: 27 Sänger und Sängerinnen ausgezeichnet