Nachrichten Kultur
Drolshagen, 28.11.2020

Klaus Viedenz plant fünfteilige Reihe

„Unsichtbar“ – historischer Fantasy-Roman hatte acht Jahre „Vorlaufzeit“

Klaus Viedenz aus Husten hat seinen ersten Roman im Eigenverlag veröffentlicht. „Unsichtbar“ heißt das Erstlingswerk. Weitere Bände sollen folgen.
Klaus Viedenz aus Husten hat seinen ersten Roman im Eigenverlag veröffentlicht. „Unsichtbar“ heißt das Erstlingswerk. Weitere Bände sollen folgen.
Wolfgang Schneider
Husten. Er studiert Gymnasial-Lehramt für Geschichte und Deutsch an der Uni Siegen. Neben dem Studium jobbt er noch bei einer Firma in Iseringhausen – wenn nicht wegen Corona Kurzarbeit angesagt ist. Und in seiner Freizeit spielt er Fußball bei der SpVg. Iseringhausen und ist dort auch als Jugendtrainer tätig. Klingt nicht gerade so, als sei Klaus Viedenz nicht ausgelastet.

 Und doch hat er noch ein Hobby, das ihn ganz besonders fesselt: die Literatur im Allgemeinen und das Schreiben im Besonderen. Deshalb ist der 28-Jährige aus dem beschaulichen Husten im Drolshagener Land jetzt unter die Schriftsteller gegangen. Am Dienstag, 1. Dezember, kommt sein Erstlingswerk „Unsichtbar“ auf den Markt. Kein schlankes Geschichtchen, sondern ein ausgewachsener 586-Seiten-Roman. Und der hat eine ganz schön lange Vorgeschichte.

Vierte Version überzeugte

„Mit dem Roman habe ich vor ungefähr acht Jahren angefangen und ihn insgesamt viermal komplett überarbeitet, das letzte Mal in diesem Frühjahr während des Lockdowns“, erzählt der sympathische junge Mann. „In der ersten Version gab es zu viele Charaktere und viele Horrorelemente. Das war sehr harter Stoff.“ In der zweiten Version hat Viedenz die Horror-Elemente eliminiert und die Zahl der Charaktere verringert. In Version drei wurden dann mehrere Handlungsstränge komprimiert und in der finalen vierten Version war der Roman dann auch in den Feinheiten so, wie Klaus Viedenz ihn haben wollte.

Herausgabe ohne Verlag

Ein Deutschlehrer hat Korrektur gelesen und sozusagen die Rolle des Lektors übernommen, da das Buch im Eigenverlag erscheint. Die Satzarbeiten und die Cover-Gestaltung hat Klaus Viedenz selbst übernommen. Um kein finanzielles Risiko einzugehen und möglicherweise auf vorfinanzierten gedruckten Büchern sitzenzubleiben, wird der Premieren-Roman nach dem Prinzip „Print on demand“ herausgegeben: Erst wenn eine Bestellung eingeht, wird ein Exemplar gedruckt und dann ausgeliefert.

Doch Klaus Viedenz hofft natürlich, dass er mit „Unsichtbar“ einen Erfolg landen kann. Dabei sind seine Ziele sehr bescheiden: „Wenn ich 100 Taschenbücher und 1.000 E-Books verkaufe, wäre das okay.“ Da sollte doch mehr gehen, denn schließlich steht das Fantasy-Genre derzeit hoch im Kurs. „Das ist eine Mischung aus historischem Roman und Fantasy, der im Europa des 16. Jahrhunderts spielt“, konkretisiert Klaus Viedenz, der sein Abitur am St.-Franziskus-Gymnasium Olpe gemacht hat.

Klaus Viedenz aus Husten ist seinem Heimatort sehr verbunden.

„Geschrieben habe ich als Vielleser schon immer gern. Veröffentlicht habe ich bisher aber nur die hoch geliebten Spielberichte meines Herzensvereins, der Spielvereinigung Iseringhausen“, erzählt er lachend. beim Gespräch in der elterlichen Gaststätte in Husten. Der 28-Jährige ist ein ausgesprochener Literatur-Fan und Bücherwurm. In seiner Freizeit liest viel und veröffentlicht Rezensionen auf seinem eigenen Blog (klausviedenz.com) und in Online-Portalen wie LovelyBooks und Goodreads.

Band 2 in Arbeit

"Dieses Jahr hatte ich wegen Corona sehr viel Zeit und haben schon etwa 100 Bücher gelesen.“ Kaum zu glauben, dass er daneben noch die Zeit zum Überarbeiten von „Unsichtbar“ hatte und Anfang November sogar mit dem zweiten Roman begonnen hat. „Da habe ich bis jetzt etwa 100 Seiten geschrieben. Der soll im September nächsten Jahres fertig sein.“


Und auch dabei soll es nicht bleiben. Der 28-Jährige hat eine fünfteilige Romanserie geplant – und den Handlungsfaden der gesamten Reihe schon vor Augen. „Wenn ich abends im Bett liege, denke ich über die Handlung nach. Ich habe den Spannungsbogen jedes einzelnen Buches schon im Kopf. Das muss man auch haben, denn die Charaktere müssen sich entwickeln – sofern sie überleben.“

Beim Erdenken und Niederschreiben der umfangreichen Saga hat Klaus Viedenz ein Prinzip: „Ich bemühe mich, nur Sachen aufzunehmen, die auch Sinn für die Handlung machen. Denn ich hasse es, wenn auf einmal ein Retter aus dem Nichts kommt oder Zwergen und Elfen auftauchen, nur weil das angesagt ist.“

Klaus Viedenz aus Husten hat seinen ersten Roman fertiggestellt

Vier Charaktere stehen im Auftakt-Roman „Unsichtbar“ im Fokus. Insgesamt sollen in der Roman-Reihe sieben Fähigkeiten eine entscheidende Rolle spielen, die in verschiedenen Menschen wiedergeboren werden. Welche Fähigkeit das im ersten Band ist, verrät der Titel. Geeignet ist das Buch für Leser ab etwa 16 Jahren. Lesen sollte man es nicht häppchenweise über Wochen, sondern möglichst zügig, damit man der Handlung folgen und nicht immer wieder neu einsteigen muss.

Darum geht es:

Es geht um Menschen, die Konsequenzen von Entscheidungen und den Kampf um Macht.


Der Klappentext:„Indana: das gespaltene Reich. Der letzte Kaiser liegt im Sterben, doch wer wird ihm folgen? Inmitten des Thronstreits findet sich Anne Myrcontel wieder, deren Hochzeit das große Bündnis der Herzöge sichern soll. Doch Anne hat ihren eigenen Kopf und will mehr sein als die Trophäe an der Seite eines Mannes, den sie nicht kennt - umso mehr, weil er nie erfahren darf, welche Magie in ihr schlummert.

Annes Taten werden das Leben jedes Einzelnen im Reich beeinflussen, und ganz besonders die Leben von drei Menschen, denen sie nie zuvor begegnet ist: Degen Jackmont, gewitzter Glückspilz und skrupelloser Egoist. Alexander Mortys, alter Kanzler und erfahrener Diplomat. David Denniston, ehrgeizige Waise und reicher Graf. Sie alle stehen an der Schwelle zu Herausforderungen jenseits ihrer Vorstellungskraft - und wenn sie versagen, wird ihre Welt eine andere sein.“

  • Erhältlich über Amazon (ISBN 979-8693527348) und den Buchhandel (ISBN 9783753122984) sowie als E-Book (Amazon).
  • Vor Ort erhältlich: Buchhandlung am Markt, Drolshagen; Buchhandlung Dreimann, Olpe
  • Preis: Taschenbuch 16 Euro, E-Book 3,99 Euro
  • Offizieller Erscheinungstermin: 1. Dezember 2020

Ein Artikel von Wolfgang Schneider

Ausbildung in Drolshagen und Umgebung


Maximilian Stracke - Personalabteilung
Maximilian Stracke
Personalabteilung
Beendigung der Bankausbildung? Check!

Letzte Woche war es soweit: unsere Azubis haben nach zweieinhalb Jahren ihre Ausbildung zur Bankkauffrau/zum Bankkaufmann bestanden.👩‍🎓👨‍🎓 Wir sind sehr stolz, dass die Vier das so gut gemeistert 💪haben und gratulieren auf dies...

#weiterlesen
Julian Feldmann - Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Julian Feldmann
Ausbildungskoordinator - Diplom-FinanzwirtIn
Bewerbungsfrist für ein Studium bis zum 28.02.2021 verlängert!

Du machst dieses Jahr Abitur und weißt noch nicht, was Du danach machen sollst?
Du bist hin- und hergerissen zwischen einer Ausbildung oder einem Studium?
Oder Du studierst bereits und suchst nach einer Alternative?
Oder du hast ...

#weiterlesen
Felix Meurer -
Felix Meurer
Neues Jahr, neue Ziele

Nach dem turbulenten Jahr  2020, starten wir motiviert in ein neues Jahr.  🎉

Das Coronavirus hatte die Menschen in Deutschland, wie überall auf der Welt, fest im Griff und hat unseren Alltag auf den Kopf gestellt. Doch neben ...

#weiterlesen

Bildergalerie: „Unsichtbar“ – historischer Fantasy-Roman hatte acht Jahre „Vorlaufzeit“