Nachrichten Kultur
Drolshagen, 06. Dezember 2017

Organisatoren ziehen Bilanz

Franziskusmarkt in Frenkhausen „wieder mal gelungen“

Höhepunkt für die kleinen Besucher war der Besuch des Nikolaus´ in Frenkhausen.
Höhepunkt für die kleinen Besucher war der Besuch des Nikolaus´ in Frenkhausen.
Fotos: privat
Frenkhausen. Der Franziskusmarkt in Frenkhausen hat am Samstag und Sonntag, 2./3. Dezember, zahlreiche Besucher auf den Kapellenplatz gelockt. Die örtlichen Vereine hatten sich auch für die 14. Auflage der Veranstaltung einiges einfallen lassen und für ein weihnachtliches Programm gesorgt.

So boten die „Häkeltanten“ beispielsweise Frühstücksbrettchen und Trinkgläser mit „Frenkhauser Begrifflichkeiten“ an. Dabei handelte es sich quasi um die „Second-Edition“ nach den „Frenkhausen-Tassen und -Taschen“ aus dem Vorjahr. Auch selbstgenähte Herzen und Sterne sowie kleine Holzhäuschen hatten die „Häkeltanten“ im Angebot. Die „Frenkhauser Tussen“ verkauften adventlichen und weihnachtlichen Schmuck und hatten darüber hinaus eigens für den Markt Geschirrtücher mit gesticktem „Frenkhausen“-Schriftzug anfertigen lassen. Einen besonderen Applaus erhielten die Kinder aus dem Kindergarten „Wirbelwind“ für ihre Aufführung, die sie in den Wochen zuvor mit den Kindergärtnerinnen einstudiert hatten. „Bei winterlichen Wetter mit zeitweise starkem Schneefall und den Klängen des heimischen Musikvereins mit Stücken rund um die Weihnachtzeit war die Atmosphäre unbeschreiblich schön“, teilen die Organisatoren mit. Am Nachmittag wurden die Frenkhauser zudem vom Nikolaus und seinem Knecht Ruprecht besucht, die für die kleinen und auch die großen Besucher eine Überraschung in Form eines Stutenkerls dabei hatten.

Kapellenvorstand, Musikverein und die Schützen aus Frenkhausen waren sich hinterher einig, dass es „mal wieder eine gelungene Veranstaltung war“. Der Erlös aus dem Markt geht mit jeweils einem vierstelligen Betrag an die heimische Kapelle und den heimischen Musikverein. „Ein besonderer Dank gilt allen fleißigen Helfern sowie den Ausstellern, die sich mit wochenlangem Werken und Basteln vorbereitet hatten“, so die Organisatoren weiter.
Franziskusmarkt-Versammlung 2018

Einen Rückblick auf 2017, aber auch eine Vorschau und –planung für die Neuauflage 2018 stehen auf der Tagesordnung der nächsten Franziskusmarkt-Versammlung, die am 12. März (Beginn: 20 Uhr) im Gasthof „Zum Hobel“ stattfindet. Außerdem sollen hierbei personelle Änderungen besprochen werden, die bei den Organisatoren anstehen. Lob und Kritik können ebenfalls geäußert werden.
(LP)

Bildergalerie: Franziskusmarkt in Frenkhausen „wieder mal gelungen“