Nachrichten Kultur
Drolshagen, 06. September 2017

Mit Kleintierschau und Holzspielzeug-Verkauf

Ernte- und Tierschaufest: Einige Neuerungen und zwei Highlights in Drolshagen

Bürgermeister Ulrich Berghof und Organisator Dieter Gastreich aus der Verwaltung stellten das Programm zusammen mit den Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen LokalVereins, den Sponsoren von Volksbank und Sparkasse, Werner Schmidt vom Affen- und Vogelpark Eckenhagen und Martina Gosmann (Theatergruppe des Lokalvereins) vor.
Bürgermeister Ulrich Berghof und Organisator Dieter Gastreich aus der Verwaltung stellten das Programm zusammen mit den Vorsitzenden des Landwirtschaftlichen LokalVereins, den Sponsoren von Volksbank und Sparkasse, Werner Schmidt vom Affen- und Vogelpark Eckenhagen und Martina Gosmann (Theatergruppe des Lokalvereins) vor.
Foto: Sven Prillwitz
Drolshagen. Mehr Programm, mehr Akteure und zwei neue Highlights: Das 164. Ernte- und Tierschaufest (16./17. September) in Drolshagen soll in diesem Jahr größer ausfallen als gewohnt und noch mehr Besucher als zuletzt anlocken. Dafür sollen unter anderem eine Kleintierschau und ein Holzspielzeug-Verkauf der Justizvollzugsanstalt Attendorn sorgen. Außerdem kündigte Drolshagens Bürgermeister Ulrich Berghof bei der Vorstellung des Programms am Mittwoch, 6. September, an, dass das Dräulzer Hochfest künftig „weiterentwickelt und deutlich attraktiviert“ werden soll.

Berghof lobte das „unglaubliche Engagement, den unglaublichen Willen aller beteiligten Gruppierungen, das Fest zu beleben“, bei dem es sich um ein „sehr wichtiges für Drolshagen und das Umland“ handle. Vor diesem Hintergrund sei es besonders erfreulich, dass sich neben den üblichen Akteuren auch zusätzliche Vereine und Gruppen an den Feierlichkeiten am dritten September-Wochenende beteiligen. In den kommenden Jahren soll das inoffizielle Stadtfest weiter wachsen – und idealerweise so viele der insgesamt 58 Drolshagener Ortschaften wie möglich aktiv einbinden, so Berghof.
Hühner, Gänse und Enten - und damit jede Menge sogenanntes "Hausgeflügel" -, aber auch Kanarienvögel und Zebrafinken sollen bei der Kleintierschau zu sehen sein.
Eines der beiden Highlights in diesem Jahr ist die Tierschau am Samstag. Zwischen „500 und 1000“ Kleintiere – vorwiegend Geflügel – sollen vor dem Lebensmittelmarkt Dornseifer an der Gerberstraße auf 600 Quadratmetern ausgestellt werden, kündigte Dr. Werner Schmidt vom ausrichtenden Affen- und Vogelpark Eckenhagen an. Der Kleintiermarkt, der von März bis Oktober jeweils am ersten Sonntag im Monat in Bergneustadt gastiert, ziehe pro Tag bis zu 1800 Besucher an, sagte Schmidt. Kleintierschau ist „der Knaller“ „Das ist dieses Jahr der Knaller, der auch hervorragend zum Charakter des Fests passt“, freute sich Dieter Gastreich aus der Verwaltung, der das Fest zusammen mit dem Landwirtschaftlichen Lokalverein Drolshagen organisiert. Die Kleintierschau ins Programm einzubinden, sei schon länger geplant gewesen; durch einen „Zufall“ habe es jetzt geklappt. Rund 40 Züchter – professionelle wie private – hätten sich bereits angemeldet, so Gastreich. Der Eintritt zur Kleintierschau ist kostenlos, weil die Sparkasse Olpe–Drolshagen-Wenden für die entstehenden Kosten aufkommt.

Ein weiterer Höhepunkt, um den sich der Lokalverein und die Stadt laut Gastreich „jahrelang bemüht“ haben: der Verkauf des in der Region äußerst beliebten Holzspielzeugs, das die Arbeitstherapie-Gruppe der JVA Attendorn herstellt. Der Stand ist an beiden Tagen in einer Garage des Deutschen Roten Kreuzes auf dem Festplatz Lohmühle untergebracht. „Erntewagen“-Prämierung und verlängerte Outdoor-Öffnungszeiten Ein Comeback feiert zudem die Präsentation von „Erntewagen“: Erstmals nach 29 Jahren ist diese alte Tradition wieder Bestandteil des Ernte- und Tierschaufests. Im Stadtpark sollen in Bollerwagen – zeitgleich zur Tierschau am Samstag – landwirtschaftliche Produkte ausgestellt werden. Fünf Teilnehmer haben sich angemeldet; wer von ihnen den Hauptpreis gewinnt und am Sonntag prämiert wird, entscheiden die Besucher. Die dafür notwendigen Stimmzettel liegen am Stand der Volksbank aus, die in diesem Jahr auf dem Tierschaugelände ein Frühstück für den guten Zweck anbietet (Bericht folgt).

Weitere Neuerungen betreffen die Öffnungszeiten. So wird das bunte Treiben auf der Marktstraße in diesem Jahr um zwei Stunden bis 20 Uhr verlängert. Außerdem darf auf dem Festplatz, auf dem ein zusätzliches Bierrondell aufgestellt wird, in diesem Jahr länger gezapft und ausgeschenkt werden. Oldtimer-Trecker und Segway-Parcours Darüber hinaus erweitern – jeweils am Sonntag – eine Oldtimer-Trecker-Ausstellung der „Treckerfreunde Hützemert“ (vor dem Dornseifer Markt) und ein Segway-Parcours (Zuwegung zum Festplatz entlang des Baches) das Programm. Für Musik sorgen neben der Coverband „Superliquid“, die am Samstagabend wieder in der Vier-Jahreszeiten-Halle auftritt, zwei irische Musiker und der Singkreis Dörspetal. Und: Das gastronomische Angebot wird durch die Beteiligung zusätzlicher Vereine sowie der Pizzeria „Bella Sicilia“ erweitert.
Mit der traditionellen Tierschau beginnen die Feierlichkeiten am Samstag.
Wie gewohnt beginnt das Dräulzer Hochfest am frühen Samstagmorgen mit dem Viehauftrieb und der Tierschau, deren Sieger gegen 12 Uhr mittags im Stadtpark prämiert werden. Mit einem Erntedank- und Festhochamt beginnt der Sonntag in der Festhalle. Fester Bestandteil des Ernte- und Tierschaufests ist wie gewohnt auch die Kirmes mit zahlreichen Fahrgeschäften. Am Dienstag, 19. September, schließt der „Landfrauen Kaffee“ in der Festhalle – inklusive der Verleihung des „Klatschbasen-Ordens“ – das Hochfest ab (Bericht folgt).
Das Programm

Samstag, 16. September

Stadtpark Lohmühle
  • 08.00 Uhr: Beendigung des Viehauftriebs
  • 09.00 Uhr: Beginn des Preisrichtens und Ermittlung der Ehrenpreisträger
  • 12.00 Uhr: Siegerehrung im Tierschau-Ring

Vier-Jahreszeiten-Halle
  • 11 bis 16 Uhr: Konzertantes und Stimmungsmusik mit dem Musikverein Wegeringhausen (Dirigent: Meinolf Wurm)
  • 13 Uhr: Richten des Erntekranzes, Festessen und Ansprachen
  • 11.30 Uhr: Live-Versteigerung eines Haflinger-Fohlens
  • 16 bis 20 Uhr: Stimmungsmusik, organisiert vom SC Drolshagen
  • Ab 20 Uhr: Auftritt der Coverband „Superliquid“; Tickets gibt´s zum Preis von 6 Euro ausschließlich an der Abendkasse

Sonntag


Vier-Jahreszeiten-Halle
  • 09.30 Uhr: Erntedank- und Fetshochamt „Unser tägliches Brot gib´ uns heute“ mit dem Musikverein Wegeringhausen (Dirigent: Meinolf Wurm) und dem Frauenchor „ChoryFeen (Leitung: Petra Meister)
  • 11.00 Uhr: Frühschoppen-Konzert; zwischendurch: Vergabe der Ehrenpreise an herausragende Züchter und Prämierung der Erntewagen
  • Ab 14 Uhr: Programm (Organisation: SC Drolshagen)
  • Ab 15 Uhr: Irish Folk mit Pot O´ Stovies und Tombola
Ein Artikel von Sven Prillwitz

Bildergalerie: Ernte- und Tierschaufest: Einige Neuerungen und zwei Highlights in Drolshagen