Nachrichten Kultur
Drolshagen, 26. Dezember 2017

Konnex Theaster spielt Komödie

„Die Wunderübung“ im Alten Bahnhof Hützemert

„Die Wunderübung“ im Alten Bahnhof Hützemert
Symbolfoto: © peych_p / Fotolia
Hützemert. Zwei Eheleute, aus denen Streithähne geworden sind, und ein Paartherapeut, der in Schwierigkeiten steckt: Darum geht es in der Theaterkomödie „Die Wunderübung“ von Daniel Glattauer, die an zwei Januar-Wochenenden im Alten Bahnhof in Drolshagen aufgeführt wird.

Die Handlung: Die Beziehung von Joana und Valentin ist am Tiefpunkt angelangt. Ein Paartherapeut soll helfen, doch der bekommt die beiden Streithähne einfach nicht in den Griff: Schließlich weiß Joana (Anke Strugalla) immer schon vorher, was ihr Ehemann sagen will – warum ihn also überhaupt zu Wort kommen lassen? Valentin (Christian Rahrbach) straft Jana dafür mit Gefühlskälte und sieht sowieso keinen Grund für Veränderung. Doch auch der Paartherapeut (Stefan Ratay) scheint in Schwierigkeiten zu stecken. Mitten in der Sitzung kommt es zum Eklat und die Dinge nehmen eine unerwartete Wende.

Das Konnex Theater führt die Komödie insgesamt fünfmal auf:
  • Samstag, 13. Januar: 19.30 Uhr
  • Sonntag, 14. Januar: 16 Uhr
  • Freitag, 19. Januar: 19.30 Uhr
  • Samstag, 20. Januar: 19.30 U(hr
  • Sonntag, 21. Januar: 16 Uhr  
Tickets sind erhältlich an folgenden Vorverkaufsstellen:
  • Sparkasse Drolshagen, Niederlassung Hützemert
  • Buchhandlung Am Markt in Drolshagen
  • Haus Wigger in Hützemert
(LP)

Bildergalerie: „Die Wunderübung“ im Alten Bahnhof Hützemert