Nachrichten Kultur
Attendorn, 06. April 2018

Szene-Größen und Newcomer duellieren sich in der Stadthalle Attendorn

Tobi Katze und weitere Künstler beim Poetry Slam

Zum ersten Mal wird in diesem April in der Attendorner Stadthalle
Zum ersten Mal wird in diesem April in der Attendorner Stadthalle "geslamt". Das Publikum kürt am Ende den Sieger.
Foto: Anna-Lisa Konrad
Attendorn. Am Sonntag, 15. April, findet um 19.00 Uhr in der Stadthalle Attendorn zum ersten Mal ein Poetry Slam statt. Sechs Bühnenautorinnen und -autoren aus dem gesamten Bundesgebiet reisen an, um sich mit ihren selbstgeschriebenen Texten zu duellieren. Das Publikum ist die Jury.

Die Texte versprechen so unterschiedlich zu sein wie die Künstler selbst und reichen von Lyrik über Comedy und Kabarett bis hin zu Prosa und Rap. Verkleidungen, Instrumente und sonstige Requisiten sind verboten – es zählt nur der reine Vortrag. Nach jeweils sechs Minuten fällt die Publikumsjury ihr Urteil und bewertet die Darbietungen mit Applaus und Punkten auf einer Skala von eins bis zehn.

Zur Premiere dieses Wortsport-Highlights haben sich die Großen der Szene angekündigt, etwa der dreifache Niedersachsenmeister Florian Wintels aus Bielefeld und der Bochumer „Spiegel“-Bestsellerautor Tobi Katze. Auch verheißungsvolle Newcomer wie die Plettenbergerin Luise Wolff, der Berliner Marvin Weinstein und der Bochumer Florian Stein werden ins Rennen gehen. Letzterer setzte beim „NRW Slam“ 2017 ein Ausrufezeichen, als er sich mit einer bemerkenswerten Performance den vierten Platz erkämpfte. Komplettiert wird das Premieren-Line-up von der Kölnerin Anke Fuchs, die bereits seit über zehn Jahren fest mit der deutschsprachigen Slam-Szene verbunden ist. „Erfahrung trifft auf Newcomer“ ist also das Credo des Abends. Erste südwestfälische Kooperation Erfahrung bringen auch die beiden Veranstalter Andreas Klein und Marian Heuser mit: Zusammen bringen es beide auf über 18 Jahre Slam-Erfahrung und weit über 200 Veranstaltungen. Am 15. April werden ihre Steckenpferde, „Siegener Poetry Slam“ und „World of WORDcraft“ (Lüdenscheid), erstmalig fusionieren und das allererste südwestfälische Slam-Kooperationsprojekt bilden. Die Moderation übernimmt Heuser selbst. In Szenekreisen ist der Lüdenscheider und amtierende NRW-Vizemeister besser bekannt unter dem Namen „Peter Panisch“. Präsentiert wird der Live-Literatur-Wettkampf um das „Goldene Ohr“ Attendorns von der Südwestfalen Agentur.

Da am 5. und 6. Oktober in Lüdenscheid die NRW-Landesmeisterschaften im Poetry Slam stattfinden, steht der Slam-Abend in der Stadthalle Attendorn auch unter dem Motto: „Road to NRW Slam 2018“.

Karten gibt es für 14,20 € bei der Tourist-Info in der Rathauspassage in Attendorn, im Bürgerbüro, online unter www.tickets.attendorn.de, über die Tickethotline 0180/6050400 (0,20 €/Minute aus dem dt. Festnetz, max. 0,60 €/Minute aus allen Mobilfunknetzen) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
(LP)

Bildergalerie: Tobi Katze und weitere Künstler beim Poetry Slam