Nachrichten Kultur
Attendorn, 04. März 2017

Mit dem Guru auf Tour

Theatergruppe Helden spielt turbulente Komödie „Ein Guru für Do-Ping“ in Oberveischede und Geseke

Theatergruppe Helden spielt turbulente Komödie in Oberveischede und Geseke
Fotos: Theatergruppe Helden
Helden. Nach drei sehr erfolgreichen „Heimspielen“ in der Heldener Schützenhalle im Oktober 2016 geht die Theatergruppe Helden auch mit ihrem aktuellen Stück wieder auf Tour. Mit der von Andreas Wening stammenden Komödie „Ein Guru für Do-Ping“ ist die Repetaler Schauspielgruppe am Sonntag, 19. März, zu Gast im benachbarten Oberveischede.

Die Gastspiele der Theatergruppe Helden in Oberveischede haben eine seit 1996 andauernde Tradition. Auch dieses Mal werden sich die Gäste im großen Saal des Landhotels Sangermann von der gewohnten Spielfreude und Improvisationskunst des eingespielten Amateurtheaters überzeugen können.

Bereits am Freitag, 17. März gibt es ein weiteres Gastspiel, dieses Mal in Geseke. Dort treten die Heldener auf Einladung ihres ehemaligen Mitspielers und dortigen Pastors Norbert Scheckel auf. Die Wohltätigkeitsaufführung zugunsten von ARCO IRIS, einer von Pfarrer Josef M. Neuenhofer gegründeten Stiftung für Straßenkinder in Bolivien, beginnt um 20.00 Uhr im Theatersaal der „Alten Ratsschänke“.
Beginn des von „Wir für uns in Oberveischede e.V.“ im Landhotel Sangermann veranstalteten Theaterabends ist um 17.00 Uhr. Eintrittskarten (5,00 Euro) können ausschließlich an der Tageskasse erworben werden, die um 16.00 Uhr öffnet. Der Veranstalter bietet einen Fahrdienst an, der über die Vorstandsmitglieder von „Wir für uns in Oberveischede e.V.“ angefordert werden kann.
Der InhaltDie Welt von KFZ-Meister Günther Pöppel ist in Ordnung: Der Betrieb läuft gut, die Tochter Sandra ist sein ganzer Stolz und zwischendurch findet er immer noch ausreichend Zeit, sich mit seiner Frau Resi über die kleinen und großen Dinge des Ehelebens genüsslich zu streiten. Doch an einem Samstagvormittag wird seine Alltags-Idylle jäh unterbrochen.

Zum einen raubt seine verbiesterte Schwägerin Edda mit ihren bissigen Kommentaren Günthers heilige Wochenendruhe. Zum anderen sorgt in der Werkstatt das Erscheinen zweier asiatischer Mönche aus Do-Ping für große Verwirrung. Diese behaupten nämlich, das Plem-Plem-Orakel im Garten ihres Sushi-Klosters, habe Günther Pöppel als den nächsten Guru ihrer Bruderschaft bestimmt.

Während sich der leicht unterbelichtete Michel Günthers Wagen für ein Heavy-Metal-Konzert in Berlin ausleiht, gefällt sich dieser zunehmend mehr und mehr in seiner Rolle als Guru. Erleuchtet tauscht er den Blaumann gegen eine Mönchskutte und zelebriert völlig neue spirituelle Rituale: Die „Grill-Meditation“ oder „erhabene Bier-Zeremonie“ finden auch gleich sehr schnell begeisterten Zulauf durch die männlichen Mitglieder des Ortes.Dies ruft allerdings nicht nur die Reporter der lokalen Presse auf den Plan, sondern auch die erboste Gemeindeschwester Dorothea und die kampferprobte Sektenbeauftragte Dr. Gerlinde Stopfkuchen. Gemeinsam wollen sie dem selbstherrlichen Treiben von Günther ein Ende bereiten. Der in Sandra verliebte Lehrling Roland und Ehefrau Resi halten derweil den KFZ-Betrieb aufrecht und versuchen, den Schaden zu begrenzen, bis Resi entnervt die Koffer packt und verschwindet.

Doch viel Zeit, um Resi von der Scheidung abzuhalten, bleibt Günther nicht. Michel hat in Berlin in Begleitung von zwei leichten Damen mit seinem Auto einen Gemüseladen demoliert und Fahrerflucht begangen. Pech für Guru Günther, dass der Wagen auf seinen Namen gemeldet ist… Die Akteure
  • Günther Pöppel, KFZ-Meister – Klaus Gabriel
  • Resi, seine Frau – Nina Arens
  • Sandra, deren Tochter – Vivien Köster
  • Edda Krautwurst, Schwester von Resi – Janina Vogt
  • Roland, Lehrling des KFZ-Betriebs – Moritz Gabriel
  • Michel Möhrenschläger, Freund von Günther – Ulrich Gabriel
  • Y-Tong, asiatischer Mönch – Maik Wegner
  • Li-Bah-Fui, asiatischer Mönch – Raphael Scheckel
  • Franz Schwellnuss, Ex-Verlobter von Edda – Sebastian Belke
  • Dr. Gerlinde Stopfkuchen, Sektenbeauftragte – Charlotte Gabriel
  • Dorothea Engel, Ordensschwester – Theresa Gabriel / Susanne Menke
  • Souffleuse – Susanne Menke / Lisa Schmidt
(LP)

Bildergalerie: Theatergruppe Helden spielt turbulente Komödie „Ein Guru für Do-Ping“ in Oberveischede und Geseke