Nachrichten Kultur
Attendorn, Attendorn, 15. Juli 2016

Rapper „Weekend“ eröffnet den „Kultursommer“

Startschuss mit HipHop

Kultursommer startet mit HipHop
Foto: © Carlo Feick
Die Erstauflage beginnt mit HipHop: Am Mittwoch, 20. Juli 2016, tritt der Rapper „Weekend“ auf dem Klosterplatz auf und eröffnet damit den „1. Attendorner Kultursommer“. Das Konzert ist die erste von insgesamt vier Veranstaltungen der neuen Reihe.

„Weekend“ selbst schreibt über sich: „Ich bin der Christoph. Der 98213te Rapper innerhalb der letzten fünf Minuten. Aber der erste Rapper, der sich weigert, in der dritten Person über sich zu schreiben. Ich trinke sehr viel Kaffee, müsste eigentlich mal wieder zum Zahnarzt gehen und mein Auto übertrifft jede Messie-Wohnung auf RTL 2. In meinem Kühlschrank gibt es nie Eier, aber mindestens fünf verschiedene Sorten Käse. Außerdem stelle ich mich gerne vor vielen Leuten auf die Bühne um zu rappen, aber schäme mich, anderen Menschen Geburtstagslieder zu singen. Und immer, wenn ich klatsche, muss ich in meinem Kopf mitzählen. Eins, zwei, drei ... Vielleicht sehen wir uns bald und ihr klatscht für mich. Ich würde mich freuen."

Der vom Online-Portal hiphop.de gekürte „Newcomer des Jahres 2012“ landete bereits mit seinem Album „Am Wochenende Rapper“ im Jahr 2013 direkt auf Platz drei der deutschen Album-Charts. Nicht umsonst verließ er auch das „Video Battle Turnier“ ungeschlagen und als zweimaliger Sieger. In den Jahren 2013 und 2014 absolvierte er eine Solo-Tour und spielte auf vielen Festivals. Sein Album „Für immer Wochenende“ erschien im April 2015 und ging unmittelbar auf Platz eins der deutschen Charts. Selbstironisch und bissig „Weekend“ macht Rap, indem er loslegt – und bewusst auf zu viele Gedanken verzichtet. In der Presseinformation des Managements heißt es: „Punchlines, Rap und Gefühle, auf die Fresse und direkt in den Kopf. Scheiß drauf, ob der dabei einstürzt. Es geht nicht um Geld, Drogen, Groupies und Sex. Lieber feiert ,Weekend´ sein mangelndes Modebewusstsein, überzeugt mit Beobachtungsgabe und bissigem Humor. Andere Rapper können alles. ,Weekend´ kann dafür rappen.“

Das Konzert beginnt um 20 Uhr und findet auf dem Klosterplatz statt. Dieser steht dann als Parkplatz nicht zur Verfügung. Die Besucher werden gebeten, andere öffentliche Parkplätze zu nutzen. Der Eintritt ist frei. (LP)

Bildergalerie: Startschuss mit HipHop