Nachrichten Kultur
Attendorn, 15. Oktober 2017

Qualifikation für Halbfinale gescheitert

Regimentstöchter belegen Platz 3 bei Kattfiller-Tanzturnier

Die Regimentstöchter lieferten eine gute Show in der Stadthalle ab. Für den Sieg reichte es jedoch nicht.
Die Regimentstöchter lieferten eine gute Show in der Stadthalle ab. Für den Sieg reichte es jedoch nicht.
Foto: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Am Ende des 19. Kattfiller-Tanzturniers am Sonntag, 15. Oktober, fehlte den Regimentstöchtern in der Attendorner Stadthalle genau ein Punkt, um das Ticket für die Qualifikation zum Halbfinale im März in Aachen zu buchen. Ihr Schautanz bekam von der Jury 417 Punkte, einen weniger als die KG Horbacher Freunde aus Aachen, die in großen Jubeln ausbrachen. Die Mädchengarde aus Helden hatte ihre Teilnahme kurzfristig abgesagt.

Die Disziplin Schautanz der Garden ab 15 Jahren ist eine Königsdisziplin, die auch bei den Besuchern immer großen Anklang findet. Die TSG TSV Bochholt hatten mit ihrem Tanz „Ja oder Nein? Das Gewissen entscheidet“ schon ihr Ticket für das Halbfinale in der Tasche. Zu Recht, fand auch die Jury und bewertete den Tanz mit der höchsten Punktzahl von 432.

Enttäuschung herrschte bei der Garde KG De Japstöck aus Kückhoven bei Erkelenz. Laut Schiedsrichter hatten die Mädchen bei ihrem Tanz gegen die Regel „Kostüm“ verstoßen und ein Kleidungsstück während des Tanzes aufgenommen, was verboten ist. Das führte zu einem Abzug von zehn Punkten und damit hatten die Mädchen nur noch 409 Punkte und die Qualifikation verloren.
Enttäuschung schnell verflogen Als letztes gingen die 32 Regimentstöchter auf die Bühne und präsentierten ihren Schautanz „In der Bar“. Am Ende reichte es zwar für den dritten Platz, aber nicht zur Qualifikation. Trotz erster Enttäuschung ist die Bronzemedaille ein gutes Ergebnis, waren sich Trainerinnen und Regimentstöchter am Ende einig – und vielleicht gelingt es ja beim nächsten Vorentscheid, das Ticket zu lösen.

Am Sonntagmorgen hatten 20 Regimentstöchter ihren Marschtanz aufgeführt. Der wurde mit 399 Punkten und dem 7. Platz honoriert. Als Belohnung für ihre Erfolge bekamen die Mädchen von Christin Schmidt eine eigens von ihr gebackene und kreierte Torte, die sich alle gern schmecken ließen.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Regimentstöchter belegen Platz 3 bei Kattfiller-Tanzturnier