Nachrichten Kultur
Attendorn, 12. Februar 2017

Multivisionsshow in der Stadthalle

Profibergsteiger und Extremkletterer Alexander Huber in Attendorn

Alexander Huber ist Profibergsteiger und Extremkletterer. Er kommt am 9. November in die Stadthalle Attendorn.
Alexander Huber ist Profibergsteiger und Extremkletterer. Er kommt am 9. November in die Stadthalle Attendorn.
Foto: © Archiv Huberbuam/Timeline Production
Attendorn. Der Hansestadt Attendorn und dem Deutschen Alpenverein - Sektion Gummersbach ist es gelungen, einen der bekanntesten deutschen Profibergsteiger nach Attendorn zu holen. Alexander Huber berichtet am Donnerstag, 9. November, ab 20 Uhr in einer Multivisionsshow in der Stadthalle Attendorn von seinen zahlreichen spektakulären Klettertouren. Der Vorverkauf hat begonnen.

In der Live-Multivisionsshow „Im Licht der Berge“ berichtet Profibergsteiger und Extremkletterer Alexander Huber unter anderem darüber, dass der Alpinismus für die Menschen das Bild der Berge verändert hat. Wurden früher die Berge als lebensfeindlich und bedrohlich wahrgenommen, so rückt heute der Alpinismus diese steile Welt in ein anderes Licht. Huber zeigt seine schönsten und auch eindrucksvollsten Momente im Licht der Berge, aktuelle Highlights aus dieser faszinierenden und vielseitigen Welt. Die Bilder, arrangiert mit faszinierenden Filmsequenzen und Musik, sind ein Erlebnis der besonderen Art.

Der 1968 im oberbayerischen Chiemgau geborene geprüfte Berg- und Skiführer zog es 1998 vor, seine wissenschaftliche Laufbahn als Physiker an den Nagel zu hängen und einem unbekannten Weg in die Bergwelt zu folgen. Das Bergsteigen in jeder seiner Formen in den verschiedensten Ländern der Erde ist seine Passion. Aufregendes Leben als BergsteigerDurch Kraft und Wille konnte er sich seitdem immer wieder neue Träume erfüllen. Der elfte Grad im Sportklettern, die ersten Routen dieses Grades an alpinen Felswänden, die Freikletterrouten und Speed-Rekorde an den Bigwalls des Yosemite, die Erstbegehung der Westwand des Siebentausenders Latok II und die Free-Solo-Begehung der Direttissima an der Großen Zinne sind die Eckpunkte seines Lebens als Bergsteiger.

Karten gibt es ab sofort ab 20 Euro (DAV-Mitglieder erhalten Vergünstigungen) bei der Tourist-Info am Rathaus, im Bürgerbüro, der Buchhandlung Frey, online, über die Tickethotline 01 80 / 6 05 04 00 (0,20 Euro/Minute aus dem deutschen Festnetz, maximal 0,60 Euro/Minute aus allen Mobilfunknetzen) und an allen bekannten Vorverkaufsstellen.
 
(LP)

Bildergalerie: Profibergsteiger und Extremkletterer Alexander Huber in Attendorn