Nachrichten Kultur
Attendorn, 15. Februar 2017

Kriminalkomödie: Eine Großmutter dealt mit Drogen

„Paulette - Oma zieht durch“ in der Stadthalle Attendorn

Diana Körner spielt die Rolle der Oma Paulette.
Diana Körner spielt die Rolle der Oma Paulette.
Attendorn. Die Kriminalkomödie „Paulette - Oma zieht durch“ führt die „a.gon“ Theaterproduktion München am Mittwoch, 29. März, in der Attendorner Stadthalle auf. Die Hauptrollen spielen Diana Körner und Lutz Bembenneck.

Wer sagt denn, dass Geld nicht doch glücklich machen kann? Oma Paulette muss von Grundsicherung leben, ist verbittert, bösartig und extrem rassistisch. Als der Gerichtsvollzieher auch noch die Möbel holt, reicht es. Sie nimmt ihr Leben in die Hand und wird vom Sozialfall zu einer äußerst erfolgreichen Geschäftsfrau.

Kleiner Schönheitsfehler: Paulette dealt mit Drogen. Und das zunächst ziemlich ungestört von der Obrigkeit, denn wer würde so etwas schon bei einer Frau ihres Alters erwarten? Dafür muss sie sich Konkurrenten und Neider aus der Umwelt vom Hals halten. Das materiell nun viel bessere Leben wie auch die für den Geschäftserfolg unumgängliche Begegnung mit Menschen anderer Herkunft und Hautfarbe bewirken etwas.

Paulette entdeckt Seiten an sich, die sie regelrecht sympathisch erscheinen lassen – na ja, beinahe jedenfalls…

Eintrittskarten für diese Kriminalkomödie nach dem gleichnamigen französischen  Kinohit von Jérôme Enrico sind im Vorverkauf für 11 Euro erhältlich. An der Abendkasse können Karten für 12 Euro erworben werden. Beginn ist um 20 Uhr.
Karten gibt es hier im VVK:
  • Bürgerbüro der Hansestadt Attendorn
  • Tourist-Information am Rathaus
  • Tickethotline 0180 / 60 50 400 
  • www.tickets.attendorn.de
  • ad-ticket-Vorverkaufsstellen
(LP)

Bildergalerie: „Paulette - Oma zieht durch“ in der Stadthalle Attendorn