Nachrichten Kultur
Attendorn, 30. Juni 2017

Stücke mit Tom Gerhardt, Hugo Egon Balder, Jeanette Biedermann und der Theatergruppe Helden

Neues Theaterprogramm der Hansestadt Attendorn

Sie stellten das Theaterprogramm der Hansestadt Attendorn vor (von links): Frank Burghaus, Christin Pape (Hansestadt Attendorn), Kulturdezernent Klaus Hesener, Sylvia Gante (Vertreterin des Vorstandes der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem) und Bürgermeister Christian Pospischil.
Sie stellten das Theaterprogramm der Hansestadt Attendorn vor (von links): Frank Burghaus, Christin Pape (Hansestadt Attendorn), Kulturdezernent Klaus Hesener, Sylvia Gante (Vertreterin des Vorstandes der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem) und Bürgermeister Christian Pospischil.
Foto: Hansestadt Attendorn
Attendorn. Die Hansestadt Attendorn präsentiert ihr Theaterprogramm für die Spielzeit 2017/2018. Mit fünf Stücken wird erneut für reichlich Abwechslung gesorgt. Wie in den Vorjahren gibt es auch wieder ein attraktives Gewinnspiel.

Starten wird das Theaterprogramm, das wie in den Vorjahren durch die Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem unterstützt wird, am Montag, 28. September, mit der Komödie „Dinner für Spinner“ mit Tom Gerhardt in der Hauptrolle. „Frau Müller muss weg“ heißt es am Montag, 13. November, wenn Gerit Kling und Wolfgang Seidenberg die Bühne der Stadthalle betreten.

Für reichlich Lachfalten wird die Theatergruppe Helden sorgen, die am Donnerstag, 25. Januar 2018, die Komödie „Ein Guru für Do-Ping“ aufführen wird. Weiter geht es am Montag, 12. März 2018, mit dem Stück „Krabat“, einem Familienschauspiel mit Livemusik nach dem preisgekrönten Jugendbuch von Ottfried Preußler. In den Hauptrollen werden Richard Peter, Oliver Severin und Cathrin Joos zu sehen sein. Prominent geht es beim abschließenden Stück „Aufguss“ am Mittwoch, 18. April 2018, zu. Bei der spritzigen „Wellness-Komödie“ dürfen sich die Zuschauer auf Hugo Egon Balder und Jeanette Biedermann freuen.
"Attendorner Theaterprogramm eine feste Größe"Die Hansestadt Attendorn dankt der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem für die erneut großzügige Unterstützung, ohne die ein solch hochwertiges Theaterprogramm nicht umsetzbar wäre. Bei der Vorstellung der neuen Theatersaison freute sich die Vertreterin des Vorstandes der Sparkasse Attendorn-Lennestadt-Kirchhundem Sylvia Gante, die selbst Abo-Inhaberin ist: „Das Theaterprogramm der Hansestadt Attendorn ist in der Region eine feste Größe. Wir freuen uns, es auch in dieser Saison mit unserem Beitrag zu unterstützen. Ich selbst habe schon seit einigen Jahren ein Theater-Abo für die Stadthalle und freue mich schon jetzt sehr auf die fünf neuen Stücke.“

Der Vorverkauf für die einzelnen Theaterstücke hat begonnen (Erwachsene 11 Euro, Schüler und Studenten 6 Euro pro Veranstaltung, Abendkasse plus ein Euro). Neben den Einzeltickets kann wie in den Vorjahren auch ein Abo über alle fünf Stück (Erwachsene 49 Euro, Schüler und Studenten 24 Euro) oder ein „Mini-Abo“ über drei ausgewählte Stücke (Erwachsene 28 Euro, Schüler und Studenten 14 Euro) erworben werden. Die Sitzplätze werden beim Verkauf der Karten entsprechend reserviert.

Sämtliche Tickets und Abos gibt es unter anderem im Bürgerbüro und bei der Tourist-Info in der Rathauspassage. Die Einzelkarten sind zudem über die Tickethotline 01 80 / 60 50 400 (0,20 Euro/Minute Festnetz, maximal 0,60 Euro aus allen Mobilfunknetzen), online sowie bei allen ad-ticket-Vorverkaufsstellen erhältlich.
 GewinnspielAuch in diesem Jahr verlost die Hansestadt Attendorn zum Start der neuen Theatersaison wieder Abos und Einzelkarten. Zu gewinnen gibt es ein großes Abo (alle fünf Veranstaltungen) für 1 x 2 Personen, ein kleines Abo (drei von fünf Veranstaltungen) für 1 x 2 Personen sowie 1 x 2 Einzelkarten für ein Theaterstück nach Wahl.

Für die Teilnahme an der Verlosung muss folgende Frage beantwortet werden: Wer schrieb das Jugendbuch „Krabat“? Die Antwort kann bis Donnerstag, 20. Juli, 12 Uhr, per E-Mail unter Angabe von Namen und Telefonnummer an kulturamt@attendorn.org gesendet werden. Die Gewinner werden per Losentscheid ermittelt und umgehend informiert. Ausgenommen vom Gewinnspiel sind die Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter der Hansestadt Attendorn.
(LP)

Bildergalerie: Neues Theaterprogramm der Hansestadt Attendorn