Nachrichten Kultur
Attendorn, 20. Dezember 2016

Peter „Pittjes“ Höffer übernimmt Führung durch „rauhe Nächte“

Nachtwächter Dieter Auert gibt die Laterne ab

Führt Interessenten in diesem Jahr noch einmal im Laternenschein durch die Hansestadt: Nachtwächter Dieter Auert.
Führt Interessenten in diesem Jahr noch einmal im Laternenschein durch die Hansestadt: Nachtwächter Dieter Auert.
Foto: © David Bock Marketing & Design
Attendorn. Zwischen den Tagen - am Dienstag und Mittwoch, 27. und 28. Dezember - werden in Attendorn die traditionellen Nachtwächterführungen durch „die rauhen Nächte“ angeboten. Nachtwächter Dieter Auert nimmt alle Interessierten wieder auf eine Reise in die Vergangenheit mit – und übergibt außerdem in diesem Jahr sein Amt.

Nach vielen Jahren als „Nachtwächter“ gibt Dieter Auert diese Aufgabe in die Hände seines „Lehrlings“ Peter „Pittjes“ Höffer. Schon die zweite Führung am Mittwoch übernimmt Höffer, dem sein „Lehrherr“ dabei zuschauen und zuhören wird. Dieter Auert. An dem bewährten Konzept soll sich indes nichts ändern: Die Teilnehmer der Nachtwächterführung sollen die Hansestadt im Laternenschein erleben und allerlei „Dönekes“ und Geschichtliches erfahren.

Mit dabei sind an beiden Tagen auch die „Valberter Jäger“, „Marktfrau Hulda“ und der „Ritter von der Werth“. Unterwegs erwarten die Gäste außerdem einige Überraschungen. An beiden Tagen sind vor allem Kinder willkommen. Sie dürfen Laternen mitbringen und den Nachtwächter beim Ausleuchten des Weges unterstützen.

Anmeldungen zu den kostenlosen Führungen sind nicht notwendig. Treffpunkt ist jeweils um 19 Uhr auf dem Platz „Alter Markt“.
Infos & Kontakt
Weitere Informationen zu den Veranstaltungen gibt es bei der Attendorner Tourist-Information in der Rathaus-Passage (Tel. 02722/64-140, E-Mail: tourismus@attendorn.org).
(LP)

Bildergalerie: Nachtwächter Dieter Auert gibt die Laterne ab