Nachrichten Kultur
Attendorn, 19. Dezember 2017

Neujahrskonzert in der Attendorner Stadthalle

Musikzug Ennest startet mit internationalem Solisten ins Jubiläumsjahr

Freuen sich auf einen fantastischen Start ins Jubiläumjahr: Die Musiker des Musikzuges Ennest.
Freuen sich auf einen fantastischen Start ins Jubiläumjahr: Die Musiker des Musikzuges Ennest.
Foto: Björn Bernhardt
Attendorn. Anlässlich seines 70-jährigen Bestehens beginnt das Sinfonische Blasorchester des Musikzuges der Freiwilligen Feuerwehr Ennest sein Jubiläumsjahr 2018 am Montag, 1. Januar, in der Stadthalle Attendorn mit einem großen Neujahrskonzert.

Eröffnet wird das Konzert mit der „Grand Fanfare“ von Giancarlo Castro. Nach strahlenden Blechbläsern zu Beginn folgt ein mitreißendes Hauptmotiv, welches den musikalischen Rahmen der Fanfare bildet. In spannender Abwechslung setzt der Komponist schnelle und lyrische Passagen zueinander in Kontrast, wobei sich seine lateinamerikanischen Wurzeln im Verlauf dieses virtuosen Eröffnungsstückes kaum verheimlichen lassen. Flair der Wiener Philharmoniker Ganz einem Neujahrskonzert entsprechend, darf aber natürlich auch das Flair der berühmten Wiener Philharmoniker nicht zu kurz kommen. Um das Spannungsverhältnis zwischen modernen Kompositionen und Wiener Klassik zu wahren, folgt auf die Eröffnungsfanfare die Ouvertüre zur Operette „Pique Dame“. Beginnt diese mit eher untypisch ruhigen Klängen, entwickelt sich das Werk aus der Feder des österreichischen Komponisten Franz von Suppé über schwungvolle Abschnitte und tänzerisch leichte Passagen hin zu einem furiosen Finale.
Anlässlich des runden Jubiläums haben die Musiker unter der Leitung von Ingo Samp es sich nicht nehmen lassen, sich selbst ein Geschenk zu machen: Der Musikzug Ennest ist stolz darauf, für das Neujahrskonzert 2018 den international gefragten Schweizer Euphoniumvirtuosen Fabian Bloch gewonnen zu haben. Neben seinen vielen Engagements an europäischen Opern- und Konzerthäusern ist Bloch aktuell unter anderem fester Bestandteil des European Brass Ensembles und war mit seiner ersten CD „Drive“ für den 4BarsRest Award als beste Solo CD nominiert. Virtuoses Spiel Sein virtuoses Spiel und schwindelerregende Fingerfertigkeit werden unter anderem im Werk „Harlequin“ des amerikanischen Komponisten Philip Sparke zu bestaunen sein. Nach getragenem Beginn schlägt die Komposition schlagartig in einen wilden Ritt um und verlangt dabei sowohl dem Solisten als auch dem Orchester ein hohes Maß an Präzision ab.

Nach einer kleinen Verschnaufpause in Form des Konzertmarschs „Pomp & Circumstance No. 4“ bildet die Komposition „Ride“ des Amerikaners Samuel Hazo den kurzweiligen Abschluss der ersten Konzerthälfte. Die Idee zum wilden Ritt durch Takt- und Dynamikwechsel kam Hazo während einer rasanten Autofahrt durch die beeindruckende Landschaft des US-Bundestaates Indiana. Aufregende Bergketten und verwunschene Wälder wechseln sich mit sanften Ebenen und triumphalen Weiten ab. „Carmen Fantasy“ Der zweite Konzertteil eröffnet mit Variationen über Themen aus der Oper „Carmen“ im Stück „Carmen Fantasy“. Auch hier wird der Solist Fabian Bloch nochmals sein gesamtes Geschick unter Beweis stellen und die fröhlich-leichten Melodien in akrobatische Klangerlebnisse verwandeln.

Den Abschluss des Konzertes bilden drei vielfach ausgezeichnete Filmmusiken. Die lautmalerischen Klänge zum Animationsfilm „Drachenzähmen leicht gemacht“ lassen vor dem geistigen Auge die majestätischen Geschöpfe über den Horizont ziehen, zeichnen aber auch den Kampf zwischen Gut und Böse und das glorreiche Finale auf eindrucksvolle Weise nach. Robin Hood In der Musik zum Film „Robin Hood“ erwacht der Kampf des Vogelfreien gegen die Obrigkeit von Nottingham zum Leben, aber auch seine heimliche Liebe zur schönen Marian wird in lyrischen Tonfolgen eingefangen.

Den triumphalen Abschluss des Konzertes bildet schließlich die weltberühmte und Oscar-prämierte Melodie „Chariots on Fire“ aus dem gleichnamigen Film.

Das Neujahrskonzert beginnt um 17 Uhr, Einlass ist ab 16 Uhr. Karten können bei allen aktiven Musikern, der Bäckerei Hesse in Ennest, der Nicolai Apotheke in Attendorn sowie online über das Ticketportal der Stadt Attendorn (siehe Link) erworben werden.
(LP)

Bildergalerie: Musikzug Ennest startet mit internationalem Solisten ins Jubiläumsjahr