Nachrichten Kultur
Attendorn, Attendorn, 20. Juni 2016

Zweitägiges Feuerwehrfest beginnt mit Bierprobe

Live-Musik, Vorführungen und „Rudelgucken“

Die Spiele der Fußball-EM, die während des Feuerwehrfests stattfinden, können Besucher auf einer Leinwand verfolgen.
Die Spiele der Fußball-EM, die während des Feuerwehrfests stattfinden, können Besucher auf einer Leinwand verfolgen.
Am kommenden Wochenende, 25./26. Juni, findet das traditionelle Attendorner Feuerwehrfest statt. Auf dem Programm steht neben Live-Musik, Einsatzvorführungen und einem Motorradtreffen auch Public Viewing.

Alle Spiele der Fußball-Europameisterschaft, die während des Fests stattfinden, werden auf einer Leinwand gezeigt. Sollte sich die deutsche Nationalmannschaft für ein Achtelfinal-Spiel qualifizieren, das bereits am Samstagnachmittag angepfiffen wird, beginnt das Feuerwehrfest quasi mit dem Anstoß in Frankreich. Ansonsten geht es auf dem Gelände der Feuerwehr am Samstagabend um 18 Uhr mit einer Bierprobe los. Die Frauen der Rettungskräfte backen dazu frische Reibekuchen. Gegen 21.30 Uhr schließen sich dem großen Orchester des Musikzugs die Nachwuchsmusiker der »Extraklasse« und die Partyband »Die Brandstifter« an. Für 22.30 Uhr ist außerdem das große Höhenfeuerwerk angesetzt.

Der Sonntag gehört wieder ganz den Freunden von zünftiger Blasmusik. Um 11 Uhr beginnt das große Frühschoppenkonzert mit einer frischen Erbsensuppe aus der Gulaschkanone. Auch das JOMA gibt wieder eine Kostprobe seines Könnens. Am Nachmittag runden Einsatzvorführungen, die Vorstellung des Provida-Krads der Polizei und andere Präsentationen rund um das Thema Motorrad sowie ein Kinderprogramm mit einer Tauschbörse von Fußball-Sammelbildern das Angebot ab. Auch für ein großes Kuchenbuffet ist gesorgt. Dritte Auflage des Motorradtreffens Bereits am Freitagabend beginnt das 3. Attendorner Motorradtreffen mit einer Stadtführung. Am Samstag werden für Biker ab 10.15 Uhr geführte Touren durch das Sauerland angeboten. Startpunkt ist die Aral-Tankstelle an der Heldener Straße. Motorradfahrer aus nah und fern sind willkommen. Ab 12.15 Uhr gibt es am Sonntag auf dem Feuerwehr-Gelände außerdem eine ökumenische Segnung aller teilnehmenden Zweiradfahrer und ihrer Maschinen geben. (LP)

Bildergalerie: Live-Musik, Vorführungen und „Rudelgucken“