Nachrichten Kultur
Attendorn, 03. Oktober 2017

Letzte Vorbereitungen zum 2. Sauerland Klassik in Attendorn

Die Attendorner Bürger und Einzelhändler sind schon jetzt im Oldtimer-Fieber.
Die Attendorner Bürger und Einzelhändler sind schon jetzt im Oldtimer-Fieber.
Fotos: Barbara Sander-Graetz
Attendorn. Mit Spannung erwartet Attendorn die Teilnehmer der zweiten Sauerland Klassik, die ab Mittwoch, 4. Oktober, bis Samstag, 7. Oktober, die Stadt und das Sauerland erobern werden. 132 Klassiker auf vier Rädern aus vergangenen Tagen, vom Alfa Romeo über Bentley, Land Rover, Riley bis Volvo und Wartburg werden auf drei Etappen das Sauerland von seiner schönsten Seite erleben.

Schon jetzt sieht man die Vorbereitungen in Attendorn, wo jede Etappe beginnt und endet, überall. Am Montag sorgten Mitarbeiter der Stadt dafür, dass die Ennester-, Kölner - und Wasserstraße  mit schwarz-weiß-roten Wimpeln geschmückt wurden. Auf diesen Straßen werden die Oldtimer die Stadt erreichen und wieder verlassen.

Aber auch die Einzelhändler sind  bei der Neuauflage der Sauerland Klassik dabei. Mitten in Michael Schusters „ProFashion“ steht der Renn-Mini von Björn Bernhardt aus dem Jahre 1993. „Besonders die Männer sind begeistert“, weiß Schuster aus den vielen bewundernden Blicken der vergangenen Tage. Im Schaufenster des Bekleidungsgeschäftes steht außerdem ein Wegweiser, gebaut von Mitarbeiterin Katja Grothof, der die Entfernungen zu Stationen in Olpe, Meinerzhagen, Elspe und Schmallenberg angibt. Kreativ geschmückte SchaufensterNeben vielen geschmückten Schaufenstern speziell zur Sauerland Klassik hat Markus Harnischmacher eine eigene Schokolade entworfen. Die sollte in keinem Handschuhfach als Nervennahrung für kniffelige Situationen fehlen. Aber auch andere Geschäfte des Einzelhandels waren kreativ. Die Bäckerei König bietet wieder ihre Brötchen in Rallye-Tüten an.

In der Buchhandlung Frey gibt es alles Informatives rund um Oldtimer in Schrift und Bild und in der Nicolai-Apotheke kann sich jeder mit Schüsslersalzen eindecken. Wer seine Brille vorher für eine gute Sicht nochmals einstellen lassen will, ist bei den Optiker Augenmeisterei und Schmalenberg an der richtigen Adresse.

Eine besondere Aktion haben die Schüler des Rivius Gymnasiums initiiert. Schüler aller Klassen haben seit Wochen Bilder mit Oldtimern gemalt um die leerstehenden Schaufenster in diesem Bereich zu schmücken. Somit wird die Wasserstraße zu einer großen Bildergalerie. Dokumenten- und Fahrzeugabnahme für die TeilnehmerDas Rivius Gymnasium selber ist ein wichtiger Ort für die Teilnehmer. Am Mittwoch zwischen 12 und 18 Uhr ist hier die Dokumentenabnahme. Der Fahrzeug-Check von 14 bis 18 Uhr auf dem Alter Markt ist für viele Fans nicht nur der erste Anlaufpunkt, sondern auch die beste Möglichkeit, die Oldies in Ruhe aus der Nähe zu betrachten. Auf dem Alten Markt, sprich: im Herzen der Hansestadt, prüft der AvD alle Autos auf ihre Verkehrssicherheit. Dabei werden die Fahrzeuge und Teams von Moderator Peer Günther fachmännisch vorgestellt.

Wenn am Freitag die Teams nach der längsten Tagesetappe gegen 17 Uhr wieder in Attendorn erwartet werden, sollen sie nach dem Wunsch der Werbegemeinschaft von bis zu 500 Luftballons begleitet werden.  Zurzeit bekommt man Teilnahmekarten in den Geschäften der Werbegemeinschaft. Diese sollen am Freitag auf die Reise geschickt werden. Gewonnen hat  der Ballon, der die längste Reise zurückgelegt hat. Die Sieger bekommen Hanseschecks in Höhe von 100, 50, 25 und 10 Euro.
Ein Artikel von Barbara Sander-Graetz

Bildergalerie: Letzte Vorbereitungen zum 2. Sauerland Klassik in Attendorn