Nachrichten Kultur
Attendorn, 17. August 2017

KULTURa richtet Blind-Date-Lesung in Neu-Listernohl aus

Blind-Date-Lesung in Attendorn
Symbolfoto: Ina Hoffmann
Neu-Listernohl. Eine besondere Lesung bietet der Verein KULTURa am Sonntag, 10. September, im Cafe Moses an: eine Blind-Date Lesung. Das Spannende an dieser Lesung: Die Veranstalter wissen erst kurz vor dem Termin, wer hier in Attendorn lesen wird. Für die Besucher lüftet sich das Geheimnis vor Ort.

Auf jeden Fall ist die Autorin oder der Autor zu diesem Zeitpunkt nominiert für den Deutschen Buchpreis 2017, den der Börsenverein des Deutschen Buchhandels zum Auftakt der Frankfurter Buchmesse jedes Jahr verleiht. Die Nominierungen sind schon veröffentlicht (siehe Link). 

Diese jetzt veröffentlichte Longlist ist das Ergebnis eines Parforcerittes durch die neue deutsche Literatur. Sieben Menschen haben innerhalb weniger Monate rund 150 Bücher gelesen. Die Nominierten sind großartige Autoren, die man zu gerne in Attendorn lesen hören möchte. Unbekannte und Bekannte wie Sven Regener zum Beispiel, Feridun Zaimoglu, Robert Menasse,Christine Wunnicke, Marion Poschmann oder Kerstin Preiwuß.

Die Lesung findet um 19 Uhr im Cafe Moses, Augustinusplatz 1, Attendorn/Neu-Listernohl statt. Der Eintritt kostet 8 Euro.
Karten gibt es bei:

  • Buchhandlung Hoffmann, Ennester Str.16, Tel. 02722/2838,
  • Bürgerbüro, Tel. 02722/64100
  • Touristinformation, Tel. 02722/64140
  • www.tickets.attendorn.de.
(LP)

Bildergalerie: KULTURa richtet Blind-Date-Lesung in Neu-Listernohl aus